Skip to Content

Die 19 besten Ideen und Tipps für deine Hochzeitsparty

Die 19 besten Ideen und Tipps für deine Hochzeitsparty

Sharing is caring!

Ihr wollt, dass an eurem großen Tag alles perfekt ist und nichts schiefgeht? Vor allem bei eurer Hochzeitsparty ist es euch wichtig, dass nicht nur ihr selbst, sondern auch alle eure Gäste einen Riesenspaß haben und euer wunderschöner Tag grandios abgeschlossen wird? Dann solltest du nun weiterlesen, denn hier findest du alles, was du über eine gelungene Hochzeitsparty wissen solltest.

Denn wenn ihr möchtet, dass eure Gäste so richtig in Feierlaune kommen, Schüchternheit und Zurückhaltung vergessen und eine einmalige Stimmung herrscht, dann müsst ihr darauf achten, dass einige Rahmenbedingungen stimmen. So habt ihr als Brautpaar maßgeblich Einfluss darauf, wie eure Hochzeitsparty letztendlich sein wird.

1. Musikalische Untermalung

Hochzeitsfeier der tanzenden Paare

Mit die wichtigste Rolle für die Stimmung auf eurer Hochzeitsparty spielt die Musik. Dabei könnt ihr zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen.

Eine davon ist, dass ihr einen DJ bucht, der für Stimmung auf eurer Feier sorgt. Falls ihr euch für einen DJ entscheidet, solltet ihr bei der Auswahl darauf achten, dass der DJ Erfahrung darin hat, auf Hochzeiten aufzulegen. Denn eine Hochzeitsparty ist nicht mit Clubevents oder 90er-Jahre Partys zu vergleichen.

Denn auf eurer Hochzeit ist es wichtig, dass der DJ mit seiner Musikauswahl den Geschmack von möglichst den meisten eurer Hochzeitsgäste trifft – und dieser ist meist sehr verschieden. Ein guter DJ bringt darum die perfekte Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen. Häufig ist die genaue Auswahl darum erst vor Ort, wenn er eure Gäste zu Gesicht bekommt, möglich.

Darum solltet ihr, wenn ihr nach DJs sucht, nicht unbedingt am Geld sparen, da ein DJ mit ausreichend Hochzeitserfahrung zwar unter Umständen etwas mehr kostet, dafür aber zum Gelingen eurer Hochzeitsparty in entscheidendem Maße beitragen kann.

Habt ihr einen passenden Hochzeits-DJ gefunden und dann sogar noch Budget übrig, könnt ihr auch noch nach einer Live-Band Ausschau halten. Denn wenn ihr auf eurer Hochzeit Livemusik habt, dann ist dies etwas ganz Besonderes und sorgt für mehr Lebendigkeit auf eurer Hochzeitsparty.

Ihr solltet allerdings nicht nur eine Live-Band buchen, da es unmöglich ist, dass diese von nachmittags bis morgens durchspielt. Bucht darum eine Kombination aus DJ und Live-Band, falls ihr ausreichend Budget zur Verfügung habt.

Wer kennt sie nicht? Menschen, die unbedingt ihre Lieblingsmusik auf einer Party gespielt haben möchten und darum den DJ oder die Live-Band mit Musikwünschen belagern. Gerade in den ersten Stunden eurer Feier ist es wichtig, dass der DJ beurteilt, welche Lieder gespielt werden sollten und welche lieber nicht.

Denn mit einer Reihe unpassender Songs werden unter Umständen die meisten Gäste von der Tanzfläche vertrieben, und kommen dann auch nicht so leicht wieder dorthin zurück.

Gebt eurem DJ oder den Musikern der Live-Band darum unbedingt die Erlaubnis, Musikwünsche abzulehnen. Weiter gegen Ende der Party, wenn die Stimmung bereits sehr ausgelassen ist, können unter Umständen auch die spezielleren Musikwünsche erfüllt werden.

2. Moderation

Mann hält eine Rede bei einer Hochzeit

Viele Brautpaare sparen am Geld, wenn es um die Moderation ihrer Hochzeitsparty geht – was sich am Ende häufig als Fehler herausstellt. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, wenn ein redegewandter Bekannter sich dazu bereit erklärt, die Moderation eurer Hochzeitsparty zu übernehmen. Meist kann er für eine gute Stimmung auf eurer Party sorgen.

Dennoch bleibt dabei ein gewisses Restrisiko. Denn ein ungelernter und ungeübter Moderator hat meist nicht alle Situationen optimal im Griff, weshalb es dazu kommen kann, dass ungewollte Pausen entstehen, sich die Hochzeitsgesellschaft zu sehr verteilt oder die Stimmung kippt. Dann weiß ein unprofessioneller Moderator in der Regel nicht, wie er damit umgehen soll und ist maßlos überfordert.

Um dies zu vermeiden, könnt ihr entweder euren DJ fragen, ob er Übung in der Moderation von Hochzeitsfeiern hat und diese Aufgabe gerne zusätzlich übernehmen möchte. Alternativ könnt ihr auch einen Alleinunterhalter, welcher für die Moderation eurer Feier zuständig ist, engagieren. Diese verfügen über die notwendige Erfahrung, um dafür sorgen zu können, dass auf eurer Party durchwegs eine gute Stimmung herrscht.

3. Dienstleister kennenlernen

Vielfältiges Paar, das mit Frau am Tisch kommuniziert

Wenn es an die Auswahl eurer Dienstleister geht, ist es immer von Vorteil, wenn ihr euch im Vorfeld Rezensionen zu den Personen oder Bands durchlest. Auch Empfehlungen von Freunden und Bekannten können sehr nützlich bei der ersten Auswahl sein.

Auch wenn es einen gewissen Zeitaufwand in eurer sowieso bereits stressigen Zeit der Hochzeitsplanung bedeutet, solltet ihr euch die Mühe machen, eure Dienstleister kennenzulernen, bevor ihr sie bucht. Dies kann euch am Ende viel Ärger ersparen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr euch für den billigsten oder den teuersten Dienstleister entscheiden möchtet, es ist immer wichtig, diesen vorab zu treffen und dann euer Bauchgefühl entscheiden zu lassen.

Denn nur wenn ihr euch mit der Person wohlfühlt und ihr das Gefühl habt, dass er zu euch passt und eure Wünsche und Vorstellungen ernst nimmt, wird er letztendlich zum Gelingen eurer Hochzeitsparty beitragen können.

Falls ein persönliches Gespräch aufgrund des Zeitaufwandes oder der Entfernung nicht möglich sein sollte, könnt ihr alternativ auch eine Videokonferenz abhalten. Ganz egal ob Fotograf, DJ oder Caterer – nehmt euch unbedingt die Zeit.

4. Beleuchtung

lila Lichtshow auf einer Hochzeit

Die Beleuchtung wird bei der Organisation von Hochzeitspartys häufig außer Acht gelassen, was ein großer Fehler ist. Denn eine gelungene Hochzeitsfeier braucht nicht nur die richtige Musik und feiernde, fröhliche Menschen, sondern auch die richtige Atmosphäre.

Nur durch die richtige Beleuchtung könnt ihr euren Festsaal in einen Nachtclub verwandeln, in dem die Gäste fröhlich und ausgelassen feiern. Die richtige Beleuchtung stellt häufig den ausschlaggebenden Punkt dar, ob eine Party ein Erfolg wird oder nicht.

Denn die meisten Menschen sind bei einer taghellen Beleuchtung eher zurückhaltend und feiern nicht so ausgelassen. Kümmert euch darum rechtzeitig um die Organisation einer passenden, farbenfrohen Beleuchtung, um bei eurer Hochzeitsparty die passende Atmosphäre zu schaffen.

5. Nebelmaschine

Trockeneis-Nebelmaschine mit Händen für den ersten Tanz der Hochzeit in Restaurants

Nicht nur mit der richtigen Beleuchtung könnt ihr dazu beitragen, dass auf eurer Hochzeitsparty eine tolle Atmosphäre herrscht, auch eine Nebelmaschine sollte auf keiner Party fehlen. Denn durch den Nebel wird eure bunte Beleuchtung viel besser sichtbar und auch auf Fotos macht er sich super.

Der wichtigste Vorteil einer Nebelmaschine ist aber, dass ihr durch den Nebel mehr Gäste auf eure Tanzfläche bekommen werdet. Denn durch den Nebel fühlen sich auch schüchternere Menschen sicherer und wohler, da sie sich unbeobachteter fühlen und man nicht jede Bewegung genau erkennen kann.

Nebel sorgt also auf eurer Hochzeitsparty für den unverzichtbaren extra Effekt und bringt auch die größten Partymuffel auf eure Tanzfläche.

6. Vorbildfunktion

Bunter unscharfer Hintergrund der Nachttanzparty in einem Restaurant im Freien

Ihr solltet euch unbedingt vor Augen halten, dass ihr auf eurer Hochzeit die Stimmung maßgeblich mit beeinflussen könnt. Denn wenn ihr nur rumsitzt oder ständig zum Rauchen raus verschwindet, dann werden es euch die Gäste vermutlich nachmachen.

Bleibt ihr jedoch, nachdem ihr mit eurem Hochzeitstanz die Tanzfläche eröffnet habt, fröhlich und ausgelassen auf der Tanzfläche, dann steckt ihr mit eurer Begeisterung sicher viele eurer Gäste an. Und je mehr Gäste auf eurer Tanzfläche sind, desto mehr werden nach und nach noch hinzukommen.

7. Hochzeitstanz

Der Hochzeitstanz des Brautpaares markiert meist den Beginn der Hochzeitsparty, weshalb ihr in Zusammenhang mit dem Tanz einiges beachten solltet, um bei der anschließenden Party für die optimale Stimmung zu sorgen.

Oft ist es üblich, dass sich die Gäste zum Eröffnungstanz rund um die Tanzfläche versammeln, um näher am Geschehen dran zu sein. Dann solltet ihr unbedingt dafür sorgen, dass sie sich im Anschluss nicht zurück auf ihre Plätze begeben, sondern ausgelassen zu euch auf die Tanzfläche kommen.

8. Richtiges Timing

Mann hält eine Rede auf einer Party

Um die ausgelassene Stimmung nach dem Hochzeitstanz beizubehalten, solltet ihr außerdem bei eurer Planung beachten, dass alle Programmpunkte bereits abgearbeitet sind. Denn wenn die ausgelassene Feier beispielsweise unterbrochen wird, weil noch jemand eine Rede halten möchte, und sich dazu wieder alle ruhig auf ihre Plätze setzen müssen, dann wird der Stimmung meist ein gehöriger Dämpfer verpasst.

Denn wenn jemand eine Rede hält, hören für gewöhnlich alle Gäste ruhig und aufmerksam zu – und das passt nun wirklich so überhaupt nicht zu einer Party. Selbstverständlich solltet ihr bei eurer Hochzeitsfeier nicht auf feierliche und rührende Reden verzichten, achtet einfach darauf, dass sie vor der eigentlichen Party gehalten werden – beispielsweise beim Abendessen.

Auch wenn ihr eine Hochzeitszeitung angefertigt habt beziehungsweise sich Freunde von euch darum gekümmert haben, dann ist dies zwar eine sehr schöne Erinnerung an eure Hochzeit, hat auf eurer Party allerdings nichts zu suchen. Kümmert euch also darum, dass die Hochzeitszeitung früh genug, am besten am Nachmittag, verteilt wird. Auf diesem Weg können die Gäste die Zeitung noch bei ausreichender Beleuchtung und in Ruhe durchblättern.

9. Hochzeitsspiele

Das lächelnde Brautpaar sitzt Rücken an Rücken auf den Stühlen im Restaurant und spielt das Spiel

Hochzeitsspiele sind in Maßen meist lustig, in Massen allerdings sind sie häufig ein richtiger Stimmungskiller. Denn ein bis zwei Spiele sind auf der Feier meistens noch lustig und sorgen für Unterhaltung der Hochzeitsgäste. Muss die Hochzeitsgesellschaft (und ihr als Brautpaar) allerdings vier oder noch mehr Hochzeitsspiele über sich ergehen lassen, dann wird den meisten die Lust auf Feiern vergehen und Langeweile breitet sich aus.

Da häufig eure Gäste Spiele vorbereiten und euch damit auf eurer Feier überraschen möchten, bekommt ihr dies im Vorfeld gar nicht mit. Auf der Feier dann zu sagen, dass ihr keine weiteren Spiele mehr spielen möchtet, ist natürlich sehr verletzend.

Wollt ihr solche Situationen vermeiden, könnt ihr bereits auf eurer Einladung darauf hinweisen, dass Programmbeiträge rechtzeitig im Vorfeld mit euren Trauzeugen abgesprochen werden sollten. Dann selbstverständlich nicht vergessen, die Kontaktdaten von euren Trauzeugen mit auf die Einladungskarte zu schreiben.

10. Anschneiden der Hochzeitstorte

Eine Braut und ein Bräutigam schneiden ihre Hochzeitstorte

Genau wie bei den anderen Programmpunkten, ist auch beim Anschneiden eurer Hochzeitstorte ein gutes Timing notwendig, damit es sich nicht negativ auf eure Hochzeitsparty auswirkt. Falls ihr eure Hochzeitstorte bereits am Nachmittag anschneiden möchtet, dann hat dies selbstverständlich keinen Einfluss auf eure spätere Party.

Möchtet ihr mit dem Anschneiden allerdings bis abends warten, dann solltet ihr einiges beachten. Wollt ihr eine sehr große, ausgefallene Hochzeitstorte auf eurer Feier haben, dann solltet ihr diese nicht erst sehr spät anschneiden. Denn ist sie sehr mächtig, werden eure Gäste nach dem Essen der Torte eine Weile platt auf ihren Stühlen sitzen und sich sicherlich nicht zum Tanzen aufraffen können.

Dann ist die beste Möglichkeit, die Torte einige Zeit nach dem Hauptgang des Abendessens anzuschneiden, sodass die Torte gleichzeitig als Nachspeise gegessen werden kann. Die Pause zwischen Hauptgang und Hochzeitstorte könnt ihr für Spiele, den Brautstraußwurf und Reden optimal nutzen, damit danach die Party ohne Unterbrechungen stattfinden kann.

Bevorzugt ihr eine leichtere Hochzeitstorte, und möchtet ihr diese anschneiden, wenn bereits eine sehr ausgelassene Stimmung herrscht, dann ist es auch kein Problem, diese erst später am Abend, beispielsweise kurz vor dem Mitternachtsbuffet zu servieren. Letzteres kann dann auch gerne kleiner gehalten werden.

11. Mitternachtsbuffet

Fleisch am Buffet

Je länger eure Party geht und je mehr Alkohol fließt, desto hungriger werden eure Gäste. Darum empfiehlt es sich, dass ihr euch darum kümmert, dass mitternachts ein kleines Buffet aufgebaut wird. Auf diesem Weg können sich eure Gäste stärken und im Anschluss wieder mit neuer Kraft ausgelassen mit euch feiern.

Wichtig ist, dass das Buffet unbedingt bis zum Ende der Party stehen bleiben sollte. Dadurch muss sich nicht jeder Gast um Mitternacht den Bauch vollschlagen, sondern kann sich auch um drei Uhr noch etwas zu essen holen, wenn er dann Hunger verspürt.

Ist viel Alkohol geflossen, bevorzugen die meisten Gäste eher herzhafte Speisen, wie beispielsweise eine Käseblatte, Hotdogs, Pommes oder Partybrötchen. Ganz egal, für was ihr euch entscheidet – es sollte unbedingt im Stehen gegessen werden können, um zu vermeiden, dass sich eure Gäste zum Essen wieder an die Tische setzen und danach unter Umständen nicht mehr aufstehen.

Alternativ zum Zubereiten von neuen Speisen, könnt ihr euch auch dafür entscheiden, die Reste von eurem Abendessen für das Mitternachtsbuffet zu verwenden. Denn falls es dort bereits ein Buffet gab, ist sicherlich einiges übrig geblieben, was nun, nett angerichtet, nochmals serviert werden kann. Dadurch könnt ihr zum einen Geld sparen, und zum anderen etwas gegen die Lebensmittelverschwendung tun.

12. Candy-Bar

ein paar Cupcakes

Genauso wie das Mitternachtsbuffet kommt auch eine Candy-Bar immer gut an bei den Hochzeitsgästen. Hier könnt ihr allerlei Süßigkeiten wie Bonbons, Cupcakes, Donuts und Gummibärchen für eure Gäste vorbereiten. Denn Tanzen macht hungrig auf Süßes, es ist also optimal, wenn sich eure Gäste zwischendurch immer mal wieder ein wenig stärken können.

13. Bar

Genauso wie gute Musik gehört auch Alkohol zu einer gelungenen Party einfach mit dazu. Zwar ist häufig bei dem Essenspaket, welches ihr bucht, eine gewisse Menge an Alkohol pro Gast inklusive. Dennoch kommt eine Bar, an der die Gäste Cocktails und Longdrinks bestellen können, immer super an.

Entscheidet ihr euch dafür, eine Bar aufzubauen, dann achtet darauf, dass sie sich in der Nähe der Tanzfläche befindet. Denn ansonsten lauft ihr Gefahr, dass sich immer mehr Gäste zur Bar verabschieden und niemand mehr auf der Tanzfläche abgeht.

14. Hochzeitsfotograf

Der Kameramann schießt ein Brautereignis im Feuerwerk

Klar besitzt heutzutage jeder ein Smartphone, welches teilweise Fotos in fast vergleichbarer Qualität zu professionellen Kameras schießt. Dennoch solltet ihr bei eurer Hochzeit auf keinen Fall an der falschen Stelle sparen und auf einen professionellen Fotografen verzichten.

Denn zum einen wollt ihr doch sicherlich, dass alle eure Gäste ausgelassen feiern und nicht ständig an ihren Handys hängen. Und zum anderen werdet ihr vermutlich euer ganzes Leben lang mit Freude an den schönsten Tag eures Lebens zurückblicken und dabei gerne in Fotoalben blättern. Dann sollten die Erinnerungsfotos doch auch wirklich perfekt sein.

Wichtig bei der Auswahl des richtigen Hochzeitsfotografen ist es, dass dieser nicht nur für die klassischen Hochzeitsfotos, bei denen alle schön brav in die Kamera lächeln, zuständig ist. Stattdessen sollte er eure gesamte Hochzeitsfeier begleiten und auch noch während eurer Party Fotos machen. Dabei ist es wichtig, dass er die Feiernden nicht für gestellte Fotos unterbricht, sondern stattdessen die wirkliche Stimmung mittels seiner Bilder einfängt.

15. Fotobox

fotobox hochzeit

Ihr solltet euren Gästen auch die Möglichkeit geben, selbst lustige Erinnerungsfotos auf eurer Hochzeit zu machen. Dazu eignet sich eine Fotobox inkl. lustiger Accessoires wie beispielsweise Brillen und Schnurrbärte besonders gut.

Jede gute Hochzeitsparty sollte eine Fotobox haben, da diese ein sehr unterhaltsames Element auf eurer Feier ist. Gerade dann, wenn die Stimmung immer ausgelassener wird, werden die in der Fotobox entstehenden Fotos auch immer besser.

Wichtig ist allerdings, dass ihr die Fotobox richtig platziert. Sie sollte nicht in einer fernen Ecke stehen, da sie dann entweder fast nicht zum Einsatz kommt oder aber viele Gäste von eurer Feier auf der Tanzfläche weglockt. Stellt sie darum unbedingt in der Nähe der Tanzfläche auf, damit eure Gäste nicht weit von der Tanzfläche verschwinden müssen, um ihre Fotos machen zu können.

16. Trinkspiele

Menschen klirrten Gläser am Esstisch in funkelnden Lichtern

Will bei eurer Hochzeitsparty einfach nicht die richtige Stimmung aufkommen und eure Gäste sitzen lieber an ihren Tischen, anstatt zu euch auf die Tanzfläche zu kommen, dann könnt ihr notfalls auf Trinkspiele zurückgreifen. Dies sollte aber wirklich eure letzte Wahl sein, wenn ansonsten gar nichts mehr hilft.

Sorgt stattdessen erstmal dafür, dass nach dem Abendessen eine oder zwei Runden Schnaps serviert werden, um ein wenig die Hemmungen eurer Gäste zu lösen. Nützt dies nichts, könnt ihr eure Gäste dazu bewegen, an einem gemeinsamen Trinkspiel teilzunehmen, um alle ein wenig angetrunken zu machen und dadurch die Stimmung zu lockern.

17. Auswahl der Hochzeitslocation

Schauen Sie aus der Ferne in die luxuriöse Restauranthalle, die für das Hochzeitsessen vorbereitet ist

Bereits dann, wenn es darum geht, die richtige Location für eure Hochzeit zu finden, könnt ihr beeinflussen, wie die Hochzeitsparty an eurem großen Tag sein wird. Darum findest du im Folgenden einige Fragen, welche ihr euch bei der Besichtigung unbedingt stellen solltet:

•  Passt die Location zu euch und euren Gästen? Falls ihr beispielsweise sehr edel feiern wollt, dann sollte die Hochzeitslocation nicht unbedingt ein umgebauter Stall sein.

•  Wo befindet sich die Location und kommt man auch in der Nacht noch gut nach Hause? Wenn ihr wollt, dass eure Gäste unbesorgt einen über den Durst trinken können, dann solltet ihr unbedingt eine Hochzeitslocation auswählen, von der man auch nachts noch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause kommen kann. Das Auto kann dann einfach am nächsten Tag abgeholt werden.

•  Seid ihr dort ungestört? Wichtig ist auch, dass eure Hochzeitslocation wirklich nur für euch und eure Gäste ist. Denn befinden sich auch noch fremde Menschen auf der Feier, beispielsweise weil sie in einem Wirtshaus mit Bar stattfindet, dann fühlen sich manche Gäste vielleicht ein wenig gehemmt, ausgelassen mit euch zu feiern.

•  Gibt es bei der Location besondere Vorschriften, wie Lautstärke und Sperrstunde? Es wäre doch sehr ärgerlich, wenn ihr erst bei eurer Hochzeitsparty erfahrt, dass ihr bei eurer Location keine laute Musik spielen dürft. Oder aber dass um Mitternacht Schluss ist und alle nach Hause müssen, gerade dann, wenn die Stimmung langsam ihren Höhepunkt erreicht.

•  Hat die Tanzfläche die richtige Größe? Klärt unbedingt ab, ob es entweder eine Tanzfläche mit der angemessenen Größe für die Anzahl eurer Gäste gibt, oder ob es möglich ist, einige Tische und Stühle nach dem Abendessen zu entfernen. Achtet allerdings auch darauf, dass die Tanzfläche nicht zu groß ist, da sonst die Atmosphäre verloren geht und sich niemand auf die Tanzfläche traut – notfalls solltet ihr sie durch einige Elemente, wie beispielsweise die Fotobox oder Deko, verkleinern. Ein guter Richtwert ist, dass die Tanzfläche circa 1/3 der Größe eures Festsaales sein sollte.

18. Annehmlichkeiten für die Gäste

Weibliches Handöffnungs-Hotelzimmer, selektiver Fokus

Heimweg

Falls ihr die in euren Augen perfekte Hochzeitslocation gefunden habt, und es nur den Haken gibt, dass sie nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, dann gibt es auch noch Alternativen.

So könnt ihr zum einen in einem nahegelegenen Hotel Zimmer reservieren. Dies solltet ihr sowieso immer machen, auch falls die Möglichkeit öffentlicher Verkehrsmittel besteht.

Denn sind manche Gäste sehr betrunken, dann ist es um einiges angenehmer, einfach in ein Hotelbett fallen zu können, anstatt vielleicht noch länger als eine Stunde Heimweg vor sich zu haben.

Dazu könnt ihr zwar im Vorfeld nachfragen, wer gerne im Hotel schlafen würde, ihr solltet aber für alle Fälle unbedingt noch weitere Betten rechtzeitig im Voraus reservieren.

Häufig fährt der letzte Zug bereits um Mitternacht, und der erste erst wieder in den frühen Morgenstunden. Um die Zeit dazwischen zu überbrücken, könnt ihr beispielsweise ein Shuttle organisieren, welches eure Gäste zuverlässig nach Hause bringt, wenn sie zu betrunken sind, um zu fahren, aber noch nicht mitternachts nach Hause gehen möchten.

Raucher

Ganz egal, ob ihr selbst raucht oder nicht – unter euren Hochzeitsgästen wird es sicherlich einige Raucher geben. Informiert euch darum im Vorfeld, wo es bei eurer Hochzeitslocation erlaubt ist zu rauchen.

Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass eure Gäste in der Nähe eurer Feier die Möglichkeit haben, eine Zigarette zu rauchen. Denn wenn sie erstmal durch das ganze Gelände gehen müssen, um rauchen zu können, dann verdirbt ihnen das schnell die Lust, ständig hin und her zu rennen.

Dadurch riskiert ihr, dass sich ein Grüppchen von Rauchern von eurer eigentlichen Feier absondert.

Kinder

Falls unter euren Hochzeitsgästen viele Familien mit Kindern sind, dann solltet ihr auch dies bei eurer Planung berücksichtigen. Denn die meisten werden ihre Kinder auf eure Hochzeit mitnehmen, und aus diesem Grund meist auch wieder früh von eurer Feier verschwinden. Denn mit gelangweilten, übermüdeten oder quengelnden Kindern werden die Eltern keinen großen Spaß haben.

Aus diesem Grund ist das Mindeste, was ihr machen könnt, eine Spielecke zu organisieren, durch die die anwesenden Kinder tagsüber eine Beschäftigung haben. Je nachdem wie viele Kinder auf eurer Feier sein werden, wäre es eventuell noch besser, jemanden damit zu beauftragen, ein Kinderunterhaltungsprogramm auf die Beine zu stellen – dafür gibt es professionelle Dienstleister. Auch Babysitter, welche Erfahrung in der Betreuung von mehreren Kindern haben, können dies übernehmen.

Ist es nun an der Zeit für die eigentliche Hochzeitsparty, sind die meisten Kinder bereits sehr müde und gehören in ihr Bett. Um zu verhindern, dass die Eltern bereits alle aufbrechen, wenn eure Party gerade erst richtig losgeht, solltet ihr auch für die Abend- und Nachtstunden einen Babysitter organisieren.

Gibt es bei eurer Hochzeitslocation einen extra Raum, ist dies perfekt, da sich der Babysitter dorthin mit den Kindern zurückziehen kann, und dort gemeinsam eine Gute Nacht Geschichte lesen oder aber einen Kinderfilm schauen kann. Ist der Raum gemütlich mit Decken und Kissen ausgestattet, können die Kinder dort schlafen, während die Eltern unbesorgt auf eurer Party feiern können.

Schuhe

Klar gehören High Heels zum Hochzeitsoutfit einfach mit dazu. Je mehr der Abend allerdings fortschreitet und je ausgelassener die Party wird, desto störender sind die hohen Schuhe für eure weiblichen Gäste. Viele Frauen haben irgendwann nur noch die Wahl zwischen die Tanzfläche verlassen und dem Geschehen von einem Stuhl aus zuzusehen, oder aber barfuß zu tanzen, was mit einem gewissen Verletzungsrisiko einhergeht.

Um dafür zu sorgen, dass auch eure weiblichen Hochzeitsgäste eure Hochzeitsparty in den vollsten Zügen genießen können, solltet ihr im Vorfeld einige Schuhe besorgen. Ganz egal, ob Flip Flops oder gemütliche Pantoffeln, eure weiblichen Gäste werden es euch sicherlich danken, wenn sie sich von ihren unbequemen High Heels verabschieden können und werden auf der Tanzfläche nochmal so richtig Gas geben.

19. Genießt euren großen Tag

Der Bräutigam hält die Hand der Braut und tanzt mit ihr mitten in einem Restaurant

Der wichtigste Punkt über eure Hochzeitsparty folgt ganz am Ende: es ist eure Feier, darum ist es am wichtigsten, dass ihr diese auch genießen könnt.

Es ist wichtig, dass ihr auch an euch denkt, und nicht nur das macht und organisiert, wovon ihr denkt, dass es euren Gästen gefallen wird. Denn wenn ihr euch auf eurer eigenen Hochzeitsparty nicht wohlfühlt, dann werden das auch eure Gäste merken und es wird sich allgemein auf die Stimmung übertragen.

Zudem solltet ihr eure Hochzeitsparty unbedingt in vollen Zügen genießen. Auch wenn am Ende nicht alles so abläuft, wie ihr euch das vielleicht vorgestellt oder gewünscht habt, solltet ihr euch keinen Stress machen. Genießt die Party einfach so wie sie kommt, und es wird sicherlich ein unvergesslicher Abend im Kreis eurer Liebsten für euch werden!

 

Sharing is caring!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.
Die beliebtesten Hochzeitstraditionen für euren großen Tag
← Previous
Standesamtliche Trauung: Was braucht man zum Heiraten?
Next →
shares