Skip to Content

Kleine Hochzeit: So heiratet ihr im engsten Kreis

Kleine Hochzeit: So heiratet ihr im engsten Kreis

Sharing is caring!

Ihr habt sicherlich schon in Filmen gesehen: das Brautpaar, 20 Hochzeitsgäste, wunderschöne selbstgemachte Deko, eine kleine Hochzeitstorte. Alle tanzen zusammen und feiern die Liebe des Brautpaares in einer intimen und liebevollen Atmosphäre.

Wer würde dabei nicht denken, das will ich aber auch?

Falls ihr zwei auch der Meinung seid, dass eine kleine Hochzeitsfeier genau das Richtige für euch ist, dann seid ihr hier an der richtigen Stelle. Hier reden wir nämlich über die Vorteile einer kleinen Feier.

Im kleinen Kreis heiraten? Ja, klar!

In Deutschland ist es häufiger, als in anderen Ländern, dass Brautpaare es pflegen, kleine Hochzeiten zu organisieren. Denn die meisten wollen wirklich ihren großen Tag im engsten Kreis verbringen.

Viele Frauen träumen davon, endlich ihren Hochzeitstag zu organisieren. Schon als kleine Mädchen fantasieren sie vom großen weißen Kleid, von einer wunderschönen Torte und ihrem märchenhaften Prinzen. Hunderte von Leuten tanzen um sie herum und feiern ihre Liebe.

Andererseits gibt es auch Frauen, die am liebsten die ganze Hochzeitsvorbereitung überspringen würden und einfach zum Punkt kommen möchten. Denn alles hört sich zu stressig an.

Welche Frau bist du denn?

Manchmal ist eine Hochzeitsvorbereitung ein Vollzeitjob. Falls man auch noch daneben wirklich einen Vollzeitjob hat, kann es ziemlich anstrengend werden. Wir wollen aber, dass ihr euren Hochzeitstag, als auch die Hochzeitsplanung in schöner Erinnerung behaltet.

Genau aus diesem Grund ist eine Hochzeit im kleinen Rahmen eine gute Entscheidung.

1. Mini-Gästeliste für eine Mini-Hochzeit

junges Paar plant Hochzeit

Kleine Hochzeit bedeutet halt weniger Gäste. Und weniger Gäste bedeutet: weniger Planungsaufwand. Das hat auf gar keinen Fall mit Selbstsucht oder Faulheit zu tun.

Es ist einfach nur so, dass eine Frau und ein Mann sich im engsten Kreis und intimer Atmosphäre das Ja-Wort geben wollen.

Das darf euch keiner übelnehmen und dafür müsst ihr euch auch nicht rechtfertigen.

Bei einer großen Hochzeit streckt sich die Gästeliste bis zu 100, sogar auch 200 Gäste. Das sind meistens die ganzen zwei Familien, alle Freunde, Bekannten, alte Kollegen, Nachbarn und auch Geschäftspartner. Dazu kommen meistens auch die Eltern mit ihren persönlichen Gästelisten mit deren Freunden, Nachbarn, die ihr nicht mal kennt.

Halt mal! Wir wollen doch nicht, dass ihr die meisten Leute auf der Hochzeitsfeier nicht mal erkennt, oder?

Die Gästeanzahl für eine kleine Hochzeit liegt bei 20 bis 50 Personen. Alles über 50 ist schon eine größere Hochzeit. Auf dieser Liste sollten eure Eltern, Geschwister und wirklich die engsten Freunde sein, natürlich auch die Tanten und Onkel.

Passt bitte auf, dass ihr auch wirklich nur die Freunde und Verwandte einladet, mit denen ihr regelmäßig Kontakt und eine starke Verbindung habt. Denn das sind ja die Leute, die sich wirklich für euch zwei freuen und die ganze Zeit für euch da sind.

2. Hochzeitslocation leicht gesucht

Gäste, die Konfetti über Braut und Bräutigam werfen

Wenn man eine große Hochzeit plant, muss man die Hochzeitslocation geduldig aussuchen. Man muss auf viele Punkte achten, sodass sich alle Hochzeitsgäste wohlfühlen: Geräumigkeit, Komfort usw.

Das Brautpaar darf dabei auch nicht wählerisch sein, denn zum Beispiel eine Gartenhochzeit wird sehr schwer für 100 bis 200 Gäste realisierbar sein. Oder auch eine Hochzeitsfeier am See, im Ausland.

Plant ihr aber eine Mini-Hochzeit, liegen euch die Hochzeitslocations zu Füßen. Egal ob ihr eine Hochzeitsfeier draußen oder innen plant, ihr habt so viele wunderschöne Möglichkeiten für die perfekte Location.

Eine Hochzeitsfeier zu Hause? Wieso denn nicht! Falls ihr ein größeres Haus mit großem Garten habt, könnt ihr eine schöne Hochzeitsfeier auch zu Hause veranstalten. Bei einer kleineren Hochzeitsfeier ist das möglich, weil nur wenige Leute kommen.
Da entspannen sich alle in einer familiären und intimen Atmosphäre. Das Wichtigste dabei ist, auf die Wettervorhersage zu achten und ein gutes Catering zu buchen.

• Mini-Hochzeit am Strand, wie romantisch. Nur ihr zwei, die engsten Freunde und Familie, romantische Musik und Catering.
Wäre es nicht super romantisch, dass euer engster Kreis eure Liebe so feiert? Alle tanzen barfuß in flatternden Klamotten und genießen die intime Atmosphäre eurer kleinen Hochzeitsfeier.

Paar küsst auf Hochzeitsfeier

• Geben wir uns das Ja-Wort irgendwo im Ausland? Auch eine geniale Idee, falls ihr immer schon von einer romantischen Hochzeit in Italien oder Griechenland geträumt habt. Mit einer kürzeren Gästeliste ist dies auch möglich.
Achtet bitte nur auf die Möglichkeiten eurer Gäste.
Vieles muss da organisiert werden: der Flug zum gewünschten Land, das Hotelzimmer usw.
Oder plant ihr es noch intimer nur mit euren Trauzeugen und Eltern auf der Gästeliste?

• Eine warme Wintergeschichte. Hört sich idyllisch an und ist glücklicherweise bei kleinen Hochzeitsfeiern auch realisierbar. Organisiert eine kleine Winterhochzeit in den Bergen.
Findet ein Hotel mit Blick auf den Wald oder auch auf die Skipiste.
Falls eure Gäste auch Lust auf Sport haben, könnt ihr nach der Feier auch ein bisschen Action im Schnee organisieren.

• Wir bleiben aber im Lieblingsrestaurant! Fast jedes Hochzeitspärchen hat ein Lieblingsrestaurant, wo sie die schönsten Momente ihrer Beziehung erlebt haben. Vielleicht die erste Begegnung, das erste Date oder auch das erste JA.
Falls ihr zwei auch so ein Restaurant habt mit so schönen Erinnerungen, organisiert doch eure kleine Hochzeit dort. Die Gäste können sich entspannen, die Zeit miteinander genießen und sich besser kennenlernen.

Das sind nur ein paar Vorschläge. Wir können uns auch schon vorstellen, dass ihr auch super tolle Ideen für die Hochzeitslocation habt und dass wir eure Fantasie und Inspiration jetzt wirklich angeregt haben.

Also, je kürzer die Gästeliste, desto mehr Hochzeitslocations stehen zur Verfügung.

3. Kleines Budget, kein Problem

Erstaunlich lächelndes Hochzeitspaar

Kleine Hochzeitsfeiern bedeuten nicht unbedingt auch niedrigere Kosten. Es hängt mal wieder von euch ab, wie viel ihr ausgeben wollt bzw. könnt. In der Regel stimmt es aber, dass ihr bei einer kleinen Hochzeitsfeier Geld einsparen könnt.

Denkt mal nach: Anzug, Brautkleid, Location, Fotograf, Essen und Getränke, Deko, Save the Date- und Einladungskarten und so weiter.

Größere Hochzeiten bzw. längere Gästelisten verlangen auch nach einem größeren Budget. Bei mehr Gästen werden auch die Kosten für Essen, Getränke, eventuelle Gastgeschenke usw. höher.

Wenn ihr euch schon für eine Hochzeitslocation entschieden habt, vereinbart dann auch das Hochzeitsmenü oder Buffet und die Preise. Es ist auf jeden Fall einfacher 20 Gäste satt zu bekommen, als 100. Und das Beste daran ist: Eine kleine Feier bedeutet auch Qualität statt Quantität.

Falls ihr zu Hause die Feier veranstaltet, könnt ihr auch euren Gästen vorschlagen, dass jeder etwas vorbereitet und mitbringt. Das wäre auch eine gute Idee, denn alle können teilnehmen und dabei helfen, eure Party zu realisieren.

An der Deko kann man auch sparen. Denn ihr müsst ja nicht einen Raum und Tische für 100 Gäste dekorieren, sondern für 20. Falls ihr Inspiration habt, dann los geht’s! Falls nicht, wir können ja immer Google fragen, oder?

Also, ihr spart an der Tischdekoration, Hochzeitslocation, Gastgeschenken, Getränken usw. Und das Eingesparte könnt ihr zum Beispiel für eure Flitterwochen ausnutzen, für die Gestaltung eurer gemeinsamen Wohnung oder was auch immer ihr zwei vorhabt.

4. Jetzt ist aber Kreativität angesagt

Paar, das Hochzeitskarten vorbereitet

Seid ihr kreative Personen? Falls ja, dann ist es Zeit für die Hochzeitsdekoration. Meistens ist die Braut dafür zuständig, aber in manchen Fällen ist das Hochzeitspaar eine echte Kreativitätsbombe.

Ihr könnt heutzutage quasi alles, was ihr euch vorstellt, im Laden kaufen oder online bestellen. Aber wenn ihr auch selbst etwas Hand anlegt, wird eure Hochzeitsfeier einen besonderen und einzigartigen Touch bekommen.

• Save the date- und Einladungskarten könnt ihr digital gestalten und ausdrucken. Eine schöne Idee wäre es auch, auf einem Blatt Recyclingpapier ein Gedicht, den Hochzeitstermin und die Location zu schreiben, oder eine lustige Karikatur mit euren Gesichtern zu zeichnen (natürlich auch mit den wichtigsten Infos)

• Gastgeschenke und Dankschreiben sind bei kleinen Hochzeiten gar kein Problem. Man muss nicht darauf achten, dass die Geschenke möglichst günstig sind und man hat auch mehr Zeit für DIY Geschenke. Und das Dankschreiben? Ihr könnt einfach ein paar Hochzeitsfotos in einen selbst dekorierten Briefumschlag geben und nur danke schreiben.

• Die Tischdeko könnt ihr auch selbst gestalten. Entscheidet ihr euch für Blumen, Federn, Blätter, die Farbe Braun, Rot, Lila, liegt in eurer Hand. Ihr könnt dabei minimalistisch bleiben oder es richtig knallen lassen. Na, habt ihr schon Ideen, ihr zwei?

weiße Hochzeitsstühle für die Zeremonie

• Falls ihr auch eine freie Trauung plant, könnt ihr auch dieselben Ideen ausnutzen und Stühle für die Gäste dekorieren. Achtet nur, dass alles in Harmonie schwebt, sodass es nicht zu kitschig aussieht, sondern piekfein.

• Selbstgemachte Hochzeitstorte? Ja super. Frisch gebacken und genügend für eure Gäste. Hausgemachtes ist immer besser als Gekauftes. Und für eine kleine Gruppe von Menschen muss man ja auch keine riesige Torte backen.

• Bereitet auch Unterhaltungsprogramm vor. Es ist auf jeden Fall einfacher mit 20 Menschen ein Hochzeitsspiel zu spielen, als mit einer Masse. So werdet ihr nicht nur schön feiern, sondern auch Spaß haben und positive Energie reinbringen. Eine Reise nach Jerusalem? Los geht’s!
Lasst eurer Fantasie und Kreativität freien Lauf. Versucht alleine die Hochzeitsdekoration zu machen bzw. zu basteln. DIY Deko hat nicht nur einen besonderen Reiz, sondern kann nach einer langen und anstrengenden Woche die Nerven entspannen.

5. Gibt es überhaupt Nachteile?

Braut und Bräutigam kuscheln

Ihr seht schon, wie einfacher und besonderer es wäre, eine kleine Hochzeit zu veranstalten. So viele Hochzeitslocations stehen euch zur Verfügung, eure Gäste können sich entspannen und sich besser kennenlernen, für alle habt ihr zwei Zeit und außerdem, erinnert ihr euch an alle lachenden Gesichter und Freudentränen der Nacht.

Viele Hochzeitpaare behaupten, dass sie sich nach ihrer großen Hochzeit nicht mehr erinnern, wer da war, was überhaupt passiert ist und wie sie sich fühlten. Bei kleineren Hochzeiten habt ihr die Möglichkeit, alles langsamer anzugehen, denn ihr verpasst kein Gesicht, keine Träne, kein Lieblingslied und kein Gefühl.

Hört sich aber wirklich an, als ob die Mini-Hochzeit keine Nachteile hätte. Leider müssen wir euch enttäuschen, denn eine solche Option bringt mit sich einen einzigen Nachteil, und zwar:

Wenn es schon langsam Zeit ist, die Einladungskarten zu verteilen, stehen schon viele Menschen in der Reihe, die nur auf eine Party warten. Da müsst ihr von Anfang an erklären, dass ihr keine große Hochzeitsfeier machen wollt.

Ihr werdet viele lange Gesichter sehen, manchmal kann es auch unangenehm sein. Aber wie gesagt, die Geduld spielt hier eine große Rolle. Ihr müsst da überhaupt keine Ausreden ausdenken.

Ihr sollt euch vor niemandem rechtfertigen, denn das ist euer großer Tag. Wir glauben fest daran, dass alle eure Freunde Verständnis dafür haben werden.

Spielt mit offenen Karten, denn keiner glaubt kindischen Ausreden. Die meisten werden es auch verstehen können.

Fazit

Jungvermählten Händchen haltend

Kleine Hochzeiten liegen derzeit voll im Trend. Immer mehr Brautpaare entscheiden sich genau für diese Option aus mehreren Gründen: Einerseits ist das Budget begrenzt, andererseits mögen sie keine großen Veranstaltungen oder wollen einfach diesen intimen Moment im engen Kreis feiern.

Sie möchten Zeit für jede einzelne Person haben und die Zeit richtig genießen. Oder sie möchten alles selbst dekorieren, vom Brautstrauß bis zur Tischdeko.

Was auch immer der Grund ist, das ist euer großer Tag, an den ihr euch auf ewig erinnern werdet. Ihr gestaltet alles nach euren Wünschen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und macht eure Hochzeit zum besten Tag im Leben.

Sharing is caring!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.

Brautstrauß Standesamt: Der perfekte Blumenstrauß für den großen Tag
← Previous
Kinderbetreuung zur Hochzeit: Die besten Ideen für Kinderanimation
Next →
shares