Skip to Content

Hochzeitstanz: Der Augenblick, in dem zwei Seelen eins werden

Hochzeitstanz: Der Augenblick, in dem zwei Seelen eins werden

Sharing is caring!

Heute ist der Hochzeitstanz einer der beliebtesten Hochzeitsbräuche überhaupt, nicht nur für erfahrene Tänzer, sondern auch für uns, die es etwas schwerer haben, unser Tanzbein zu schwingen.

Der Hochzeitstanz symbolisiert die Vereinigung zweier Seelen zu einer und deswegen ist dieser Augenblick so wichtig auf einer Hochzeitsfeier.

Aber, welchen Tanz sollte man tanzen, welches Lied auswählen und ist der Hochzeitstanz überhaupt Pflicht? Hier findet ihr diese und mehrere Antworten rund um das Thema Hochzeitstanz.

Seid ihr für den Tanz des Lebens bereit?

Na dann, los geht’s. 🙂

Was ist ein Hochzeitstanz?

Erster Hochzeitstanz des Brautpaares

Der Hochzeitstanz ist einer der beliebtesten Hochzeitsbräuche und einer der emotionalsten Augenblicke auf einer Hochzeitsfeier.

Der Hochzeitstanz bzw. Eröffnungstanz symbolisiert die Zusammengehörigkeit zweier Seelen, die sich vor Kurzem die Ewigkeit mit einem Ja-Wort versprochen haben.

Der Hochzeitstanz eine ziemlich lange Geschichte, mit einem Anfang in der griechischen Mythologie.

Vor langer Zeit waren die Menschen laut der griechischen Mythologie wortwörtlich eins bzw. eine Seele. Aber sie verärgerten die Götter, die sie mit einem Fluch belegten und ihr Glück für immer veränderten.

So trennten sie die Menschen, die ihr Leben mit der Suche nach ihrer besseren Hälfte verbringen mussten.

Diejenigen, die ihre zweite Hälfte gefunden haben, feierten diese Begegnung mit einem Tanz, der sie wieder vereinte. Und die anderen, die es nicht geschafft haben, mussten bis ans Ende ihrer Tage unter diesem Fluch leiden.

Auch in der näheren Vergangenheit war es nicht anders, denn die wahre Liebe litt öfters unter politischen und gesellschaftlichen Umständen.

Im 18. und 19. Jahrhundert durften keine Ehen zwischen unterschiedlichen bürgerlichen Schichten geschlossen werden.

Nach der Einführung der Zivilehe änderte sich vieles, denn die Ehe beruhte endlich auf der Freiwilligkeit. Dementsprechend war die Ehe kein durch Geld oder Kapital erzwungener Vertrag, sondern ein wahres Symbol der Liebe, Familie und Gemeinschaft.

Das wichtigste Merkmal dieser Revolution war der Hochzeitswalzer. Er symbolisierte damals und auch heute den Kampf gegen eine Interessenehe und für eine Ehe aus wahrer Liebe zweier sich liebenden Seelen.

Welcher Tanz eignet sich als Hochzeitstanz?

Bräutigam hält die Hand der Braut und tanzt mit ihr

Der Klassiker und Vorläufer unter den Hochzeitstänzen ist natürlich der Hochzeitswalzer. Wie bekanntlich ist der Hochzeitswalzer bzw. Wiener Walzer sehr festlich, romantisch und edel.

Allerdings erschrecken viele zukünftige Brautpaare vor diesem Tanz, denn sie haben noch nie den Klassiker getanzt.

Macht euch keine Sorgen, denn ihr müsst nicht unbedingt den Klassiker auswählen. Ganz im Gegenteil, wählt einen Tanz aus, der mehr zu euren Charakteren passt, denn heutzutage müssen wir uns an keine traditionellen Konventionen halten.

So könnt ihr zum Beispiel einen langsamen Walzer einüben. Der ist nicht nur sehr beliebt, sondern er passt auch hervorragend zu den meisten beliebten romantischen Balladen.

Dasselbe gilt auch für den Blues – kuschelt einfach auf der Tanzfläche zu eurer Lieblingsballade und genießt den Augenblick der Zweisamkeit.

Einfach einzuüben und effektvoll ist auch der Discofox. Zu diesem Tanz passen nicht nur klassische Balladen, sondern auch moderne Lieder nach eurer Wahl.

Viele zukünftige Hochzeitspaare entscheiden sich unter anderem auch für Rumba, Nightclub Two Step, Cha cha cha, Salsa u. v. m.

Falls ihr aber eine ausgefallene Performance bzw. etwas ganz anderes haben und eure Hochzeitsgäste damit überraschen möchtet, übt mit einem Choreografen eine ganz besondere, persönliche und einzigartige Choreografie ein.

Entscheidet euch für ein Lieblingslied mit ein bisschen mehr Schwung und Energie und euer Hochzeitstanz wird bestimmt unvergesslich werden!

Welches Lied eignet sich für den Hochzeitstanz?

erster Hochzeitstanz eines schönen Paares

Welches Lied und welchen Tanzstil ihr für diesen Augenblick auswählen solltet, liegt ganz und alleine in eurer Hand. Ihr habt bestimmt mehrere Lieblingslieder, die ihr gerne zusammen hört und in euren vier Wänden auch manchmal dazu tanzt.

Wichtig ist, dass das Lied einen Rhythmus hat, den ihr zwei verfolgen könnt. Für professionelle Tänzer ist es einfach, den Rhythmus und die Choreographie zu verfolgen, aber für uns, die zwei linke Beine haben, wird es ein wenig komplizierter sein.

Macht eine Liste mit euren Lieblingssongs und versucht in euren eigenen vier Wänden zu tanzen.

Oder noch besser – findet in eurer Umgebung einen erfahrenen Choreografen, der euch bei einem Tanzkurs einige Tanzschritte zeigen wird, damit das Lieblingslied zur Choreografie und euren Tanzfähigkeiten passt.

Außer eurem Geschmack sollten auch folgende Punkte beim Hochzeitstanz stimmen:

– Tänzerische Umsetzung: Fragt euch bei jedem Lied, ob ihr es auch tänzerisch umsetzen könnt.

– Stimmung: Fragt euch, ob das ausgewählte Lied zu einer Hochzeitsfeier auch passt.

– Text: Fragt euch, ob der Text passend für eine solche Veranstaltung ist.

– Tempo: Fragt euch, ob ihr dem Tempo des Liedes folgen könnt und ob ihr dafür gute tänzerische Voraussetzungen habt.

– Aufbau: Gibt es in eurem Hochzeitslied besondere Stellen, wo ihr dem Hochzeitstanz etwas Persönliches verleihen könnt (Umdrehungen, Hochheben der Braut, Kuss, Umarmung usw.)

– Persönlicher Geschmack: Fragt euch, ob das ausgewählte Hochzeitslied auch wirklich zu euch passt. Nicht, dass ihr ein Lied auswählt, das nicht zu euch spricht. Damit eure Performance mit Liebe ausgeführt wird, muss die Geschmacksrichtung stimmen.

Psst! In diesem Artikel findet ihr unter anderem auch beliebte Hochzeitslieder, im Falle, dass ihr euch nicht sicher seid, welches ihr auswählen solltet. 🙂

Wie lange dauert ein Hochzeitstanz?

Glückliches Brautpaar und ihr erster Tanz

Es gibt keine Vorgaben, wie lange der erste Tanz dauern sollte. Da es sich um einen sehr besonderen und einmaligen Augenblick handelt, sollte dieser so lange dauern, wie es euch zwei auch gefällt.

Im Durchschnitt aber dauert ein Hochzeitstanz zwischen 1,5 und 4 Minuten.

Dies hängt meistens vom Lied ab. Falls das auserwählte Hochzeitslied ein Intro hat, wo man die Choreografie gut anpassen kann, wird es im Durchschnitt 3 bis 4 Minuten dauern.

Falls euch der Durchschnitt ein bisschen erschrocken hat, stellen wir euch gleich eine Frage:

Wie wäre es mit einem Hochzeitstanz-Quickie? 😉

Ja, ihr habt richtig gelesen, der Hochzeitstanz-Quickie ist die beste Option für diejenigen, die nur eine und keine Minute länger im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bleiben möchten.

Ein paar Tanzschritte mit einer Drehung schafft ihr bestimmt und dafür braucht ihr nur eine Minute. Holt gleich danach eure Trauzeugen und Eltern auf die Bühne, andere Hochzeitsgäste werden sich ebenfalls auf die Tanzfläche gesellen und so werden nicht mehr alle Augen auf euch gerichtet sein. 🙂

Wo und wann wird der Hochzeitstanz aufgeführt?

Erster Hochzeitstanz des Hochzeitspaares im Restaurant

Auf der Hochzeitsfeier dient der Hochzeitstanz als ein Übergang vom festlichen (die Trauung) zu dem mehr entspannten Teil bzw. der Hochzeitsparty. Deswegen nennt man diesen besonderen Tanz übrigens auch Eröffnungstanz.

Da es unhöflich ist, dass die Hochzeitsgäste die Tanzfläche vor dem Brautpaar betreten, sollte der Hochzeitstanz so früh wie möglich in der Hochzeitslocation durchgeführt werden.

Es gibt aber keine festen Regeln, wann der Hochzeitstanz durchgeführt werden sollte, es hängt nämlich vom gewünschten Ablauf eurer Hochzeit ab.

Traditionell wird der Eröffnungstanz in der Hochzeitslocation durchgeführt, meistens mit Begleitung von einer Live-Band oder einem Hochzeits-DJ.

Stellt euch aber vor, dass ihr gleich nach der Trauung bzw. beim Auszug aus der Kirche oder dem Standesamt anfängt zu tanzen. Dabei begleitet euch ein oder mehrere Musiker mit akustischen Melodien und um euch herum fliegen Konfetti, Rosenblätter, Reis oder Seifenblasen. Einfach himmlisch!

Was passiert nach dem Hochzeitstanz?

Brautpaar erster Tanz

Was nach dem Hochzeitstanz passiert, hängt von der Entscheidung des Brautpaares ab. Dafür habt ihr mehrere Möglichkeiten und ihr wählt diejenige, die euch am meisten gefällt und die eurer Meinung nach Partystimmung bringen wird.

Idee Nr. 1:

Gleich nach dem Eröffnungstanz tanzt die Braut mit ihrem Vater einen Vater-Tochter-Tanz und gleichzeitig der Bräutigam mit seiner Mutter den Mutter-Sohn-Tanz.

Idee Nr. 2:

Nach dem Eröffnungstanz tanzen die Brautleute mit ihren Schwiegereltern. Also die Braut tanzt mit ihrem Schwiegervater und der Bräutigam mit seiner Schwiegermutter.

Idee Nr. 3:

Eine Kombination aus den ersten zwei Ideen – die Braut tanzt zuerst mit ihrem Vater und dann mit ihrem Schwiegervater. Gleichzeitig tanzt der Bräutigam mit seiner Mutter und dann mit seiner Schwiegermutter.

Idee Nr. 4:

Nach dem Eröffnungstanz gesellen sich die Trauzeugen, dann die Eltern und Geschwister des Brautpaares und sie tanzen zu ausgewählten langsamen Melodien.

Idee Nr. 5:

Nach dem Eröffnungstanz gesellen sich alle Hochzeitsgäste (die tanzen möchten) dazu und alle genießen den Augenblick gemeinsam. So versetzen sich gleich alle in eine gute Partystimmung und nach dem zweiten Tanz kann die Band oder der Hochzeits-DJ ruhig mit energischer Musik weitermachen.

Was noch zu beachten ist

Hochzeitspaar tanzt zum ersten Mal

Bei einem Hochzeitstanz gibt es einiges zu beachten. Um euch bei der Vorbereitung für diesen beliebten Programmpunkt so gut wie möglich zu helfen, haben wir noch einige zusätzliche Tipps für euch zwei auf Lager.

1. Damit eure Hochzeitsgäste Bescheid wissen, dass der große Augenblick bzw. Hochzeitstanz in wenigen Sekunden anfangen wird, könnt ihr, der Hochzeits-DJ oder eure Live-Band eine kurze Ansage machen.

2. Falls ihr auf den Eröffnungstanz eher verzichten möchtet, lasst dies ebenfalls ankündigen, damit es zu keinen Missverständnissen führt. Ein Satz wie “Die Tanzfläche ist hiermit für alle Hochzeitsgäste eröffnet!” genügt.

3. Fangt rechtzeitig mit der Suche nach dem richtigen Hochzeitslied und dem Üben des Hochzeitstanzes an, nur so werdet ihr effektiv gegen die Nervosität ankämpfen.

4. Überlegt gemeinsam, ob ihr eine Tanzschule besuchen möchtet oder nicht. Ihr könnt ebenfalls einen Online-Kurs finden, falls ihr tolle Tänzer im Familien- oder Freundeskreis habt, könnt ihr auch sie um Hilfe bitten.

5. Für das Gefühl von Sicherheit auf der Tanzfläche hilft nur regelmäßige Übung.

6. Trinkt euch keinen Mut an, denn ihr möchtet keineswegs ein Debakel auf eurer eigenen Hochzeitsfeier auslösen.

7. Kündigt ebenfalls an, dass ihr die Tanzfläche in diesen paar Minuten nur für euch selbst haben möchtet. Keiner möchte herumrennende Kinder oder noch ein random Paar in diesen Minuten haben, das zerstört nicht nur den Moment, sondern auch die Hochzeitsfotos bzw. den Hochzeitsfilm.

8. Sorgt für einen Wow-Effekt: Wunderkerzen, Seifenblasen, Rauchvorhang, Konfetti o.Ä.

9. Besprecht mit eurer musikalischen Untermalung und dem Oberkellner rechtzeitig euren Hochzeitsablauf, denn das Timing muss stimmen, damit keine unangenehmen Überraschungen aufkommen.

10. Genießt die Vorbereitungen und den einzigartigen Augenblick der Zweisamkeit, denn ihr habt einander in den Armen, diese paar Minuten werden schnell vorübergehen und eure gemeinsame Ewigkeit kann anfangen. 🙂

Ist der Hochzeitstanz Pflicht?

erster Tanz des schönen Brautpaares

Die Antwort darauf ist wohl klar: Nein, der Hochzeitstanz ist heute keine Pflicht und ihr dürft ruhig auf ihn verzichten!

Früher ähnelte jede Hochzeitsfeier der anderen. Das lag an so vielen Traditionen und Konventionen, die man meistens wegen der Familie in den Hochzeitsablauf als Programmpunkte einführte.

So war es auch mit dem Hochzeitstanz, der auf jeder Hochzeitsfeier ein absolutes Muss war. Allerdings änderte sich in der Zwischenzeit (Gott sei Dank) so einiges.

Die Antwort darauf ist wohl klar: Nein, der Hochzeitstanz ist heute keine Pflicht und ihr dürft ruhig auf ihn verzichten!

Die Hochzeitsplanung ist ein langer Weg bis zu eurem schönsten Tag. Organisiert sie mit möglichst wenig Stress, damit ihr auch die Planung und Vorbereitung in schöner Erinnerung festhalten könnt.

So ist es auch mit dem großen Tag, verzichtet auf alle Sachen, bei denen ihr euch unwohl fühlt. Denn dieser Tag gehört nur euch beiden und ihr solltet ihn so kreieren, wie euer Herz es begehrt.

Kleines Extra: Die schönsten Lieder für den Hochzeitstanz

Braut und Bräutigam tanzen bei der Hochzeit

Und zum Schluss kommt ein kleines Extra für diejenigen, die einfach keine Idee haben, welches Lied ihr eigenes Hochzeitslied sein sollte.

Hier ist also eine kleine Liste mit den beliebtesten Liedern für den Eröffnungstanz:

1. The Book Of Love – Peter Gabriel

2. Kaiserwalzer – Wiener Philharmoniker

3. Marry You – Bruno Mars

4. Never Seen Anything Quite Like You – The Script

5. Ein Kompliment – Sportfreunde Stiller

6. So soll es bleiben – Ich + Ich

7. Thinking Out Loud – Ed Sheeran

8. How Long Will I Love You – Ellie Goulding

9. Still Falling For You – Ellie Goulding

10. How Sweet It Is – James Taylor

11. You Are The Reason – Calum Scott ft. Leona Lewis

12. Make You Feel My Love – Adele

13. Come Away with Me – Norah Jones

14. You Light Up My Life – Whitney Houston

15. I Love You Because – Elvis Presley ft. Lisa Marie Presley

16. I Just Called To Say I Love You – Stevie Wonder

17. Just The Two Of Us – Grover Washington ft. Bill Withers

18. Love Me Tender – Elvis Presley

19. Better Together – Jack Johnson

20. You Are So Beautiful – Joe Cocker

21. Your Song – Elton John

22. My Destiny – Lionel Richie

23. The Reason – Hoobastank

24. The One You Love – Passenger ft. Kate Miller Heidke

25. Have I Told You Lately – Rod Stewart

Die allerschönsten Lieder für euren Eröffnungstanz findet ihr hier.

Hochzeit wundervolles junges Paar tanzen

26. My Valentine – Paul McCartney

27. Crazy Little Thing Called Love – Queen

28. All Of Me – John Legend

29. One And Only – Adele

30. Kiss Me – Ed Sheeran

31. Für immer ab jetzt – Johannes Oerding

32. Halt dich an mir fest – Revolverheld ft. Marta Jandová

33. Ja – Silbermond

34. Everything – Michael Bublé

35. I Was Made For Loving You – Tori Kelly ft. Ed. Sheeran

36. I Choose You – Sara Bareilles

37. You´ve Got a Friend In Me – Randy Newman

38. Stay With Me – Angus ft. Julia Stone

39. Kiss From A Rose – Seal

40. Fly Me To The Moon – Frank Sinatra

41. Everybody Needs Somebody To Love – The Blues Brothers

42. Das Beste – Silbermond

43. Nine Million Bicycles – Katie Melua

44. At Last – Beyoncé

45. You And I – Michael Bublé

46. What A Wonderful World – Louis Armstrong

47. Say You Won´t Let Go – James Arthur

48. Moon River – Frank Sinatra

49. Can´t Take My Eyes Off You – Andy Williams

50. Can’t Help Falling In Love – Elvis Presley

51. A Thousand Years – Christina Perri

52. Can You Feel The Love Tonight – Elton John

Hier findet ihr die allerschönsten Hochzeitslieder für Standesamt, Kirche und Hochzeitsfeier.

Fazit

Der Eröffnungstanz stellt heute einen Startschuss in die Hochzeitsparty dar und signalisiert, dass der zeremonielle Teil vorbei ist und es endlich Zeit für Entspannung und Feiern ist.

Es ist egal, für welche Art des Tanzes ihr euch entscheidet – langsamer Walzer, Cha Cha Cha, Foxtrott oder eine individuelle Choreografie – solange ihr euch dabei wohlfühlt, denn diesen Augenblick werdet ihr beide genießen und für immer im Herzen festhalten.

Wenn ihr aber eher auf den Paartanz verzichten möchtet, ist das auch okay, denn das ist euer großer Tag und nur ihr zwei entscheidet, was ihr alles erleben möchtet – keine Traditionen und Konventionen. 🙂

Sharing is caring!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.

Hochzeitslocation Stuttgart: Die 10 schönsten Orte für euren großen Tag
← Previous
Liebevolle Hochzeitsgrüße für das Brautpaar und die Gäste
Next →
shares