Skip to Content

Die besten Tipps für die perfekte Hochzeitsparty mit Hochzeits-DJ

Die besten Tipps für die perfekte Hochzeitsparty mit Hochzeits-DJ

Sharing is caring!

Ihr habt euch dazu entschieden, für eure Hochzeitsfeier oder den Polterabend einen Hochzeits-DJ zu buchen? Super, damit habt ihr den ersten Schritt zu einer stimmungsvollen Feier gemacht.

Doch bei der Wahl eures Hochzeits-DJs solltet ihr vorsichtig sein. Denn welche Atmosphäre und Stimmung letztendlich auf eurer Hochzeit herrscht und ob sich eure Hochzeitsgäste wohlfühlen, wird zum größten Teil von der Musik, also vom DJ, beeinflusst.

Zusammen mit dem Essen und der Location ist die Hochzeitsmusik das, was der Hochzeitsgesellschaft am besten in Erinnerung bleibt. Wählt darum euren Hochzeit-DJ für eure Traumhochzeit unbedingt sorgfältig aus.

Damit ihr wirklich den für euch richtigen DJ findet, haben wir für euch die besten Tipps zusammengestellt und zeigen euch, worauf ihr achten müsst, damit der Hochzeits-DJ kein Reinfall wird.

In diesem Buch findet ihr noch viele wissenswerte Tipps, die nach langer Erfahrung und gesammelten Wissen für euch geschrieben sind. 🙂

Hochzeits-DJ: Ist er wirklich notwendig?

Tanzende Paare während der Hochzeitsfeier

Euer Budget für die Hochzeit ist sowieso knapp, weshalb ihr mit dem Gedanken spielt, einfach eine Playlist zu erstellen und diese ablaufen zu lassen? Dies ist selbstverständlich theoretisch möglich, doch euch sollte bewusst sein, dass die Musik einer Playlist, auch wenn ihr noch so tolle Lieder auswählt, niemals an einen DJ rankommt.

Im Folgenden findest du die Vorteile eines DJs und die einer eigenen Playlist, damit ihr für euch selbst entscheiden könnt, was für euch die richtige Wahl ist.

Vorteile eines Hochzeits-DJs:

• Der DJ kümmert sich darum, dass das richtige Equipment vorhanden ist und kümmert sich zudem um dessen Aufbau.

• Der DJ verfügt über eine riesige Musikdatenbank.

• Er hat genügend Erfahrung, um umgehend auf die Stimmung der Hochzeitsgäste eingehen zu können und kann den gespielten Musikstil auch schnell und spontan anpassen, um wieder für eine optimale Atmosphäre zu sorgen.

• Haben die Gäste Musikwünsche, kann der DJ schnell abwägen, ob diese geeignet sind und gegebenenfalls den gewünschten Song auch schnell abspielen.

• Falls ihr einen Moderator auf eurer Hochzeitsfeier haben möchtet, dann kann der DJ auch dies übernehmen. Dadurch werden beispielsweise wichtige Programmpunkte durch einen professionellen Moderator angekündigt.

• Ihr als Brautpaar könnt eure Hochzeitsfeier ganz unbekümmert genießen und müsst euch nicht wegen der Musik Sorgen machen.

• Zwischen den Songs gibt es richtige Übergänge und die Musik wird nicht eintönig.

Vorteile einer Playlist:

DJs Hand

• Ihr spart euch die Kosten für einen DJ, die Playlist ist also um einiges günstiger.

• Falls ihr nur wenig Platz in eurer Hochzeitslocation habt, hat die Playlist den Vorteil, dass ihr kein DJ-Pult braucht und dadurch Platz sparen könnt.

• Ihr könnt ganz allein entscheiden, welche Musik auf eurer Party gespielt werden soll.

Ihr seht also, dass eine Playlist zwar auch Vorteile mit sich bringt, allerdings solltet ihr beachten, dass das Erstellen der Playlist wahnsinnig viel Zeit in Anspruch nimmt. Schließlich benötigt ihr eine Spielzeit von vielen Stunden. Auch kann man im Vorfeld nicht wissen, wie die Dynamik am Abend sein wird und welche Lieder die Stimmung am besten beeinflussen werden – ein guter DJ weiß sofort, wie er auf eine schlechte Stimmung reagieren kann.

Ein weiteres Problem ist, dass ihr einen eurer Hochzeitsgäste darum bitten müsst, sich während des ganzen Abends um die Musik zu kümmern. Diese Person kann selbstverständlich mitfeiern, doch bei technischen Problemen muss sie sich kümmern. Auch die Anpassung der Playlist an die jeweilige Stimmung sollte diese Person übernehmen. Dadurch hat sie alle Hände voll zu tun und kann den Abend mit euch leider nicht in vollen Zügen genießen.

Wenn ihr euch allerdings für einen professionellen Hochzeits-DJ entscheidet, dann könnt ihr und alle eure Gäste die Party ohne Sorgen genießen. Denn dann ist der DJ für alles rund um die Musik verantwortlich.

Es ist also ganz egal ob Firmenfeiern, Geburtstage oder Hochzeitsfeiern: ein professioneller DJ ist grundsätzlich immer zu empfehlen, da er eure Feier professionell mit seiner Musik begleiten kann und zuverlässig für die passende Stimmung sorgt. Ihr müsst euch während eurer Feier und auch davor um nichts kümmern, da DJs in der Regel die benötigte Technik selbst mitbringen.

Könnt ihr euch nicht entscheiden, ob ihr lieber einen DJ oder eine Band engagieren möchtet, dann kann die Platzfrage der ausschlaggebende Faktor werden. Denn anders als eine Band benötigt der DJ nur sehr wenig Platz und kann darum auch problemlos für kleinere Locations gebucht werden.

Ein weiterer Grund, warum sich viele Brautpaare für einen DJ entscheiden ist, dass diese meist auch als Alleinunterhalter und Stimmungsmacher agieren und somit auf der Hochzeit für den ein oder anderen Lacher sorgen. Auch Ansagen sowie die Moderation übernehmen die meisten DJs gerne.

Hochzeits-DJ: Diese Kosten kommen auf euch zu

Tanzende Paare während der Hochzeitsfeier mit DJ

Wie viel ein DJ für die Hochzeit kostet, lässt sich nicht pauschal sagen. Grob liegt die Preisspanne zwischen 300 und 1.000 Euro. Möchtet ihr einen sehr gefragten DJ buchen, dann kann es aber auch schnell sein, dass ihr 1.500 Euro oder mehr hinblättern müsst.

Die Preisunterschiede kommen auch davon, dass der Preis des DJs unter anderem davon abhängt, ob er haupt- oder nebenberuflich als DJ tätig ist, ob er Lichttechnik, Soundanlage und DJ Equipment selbst mitbringt und wie viele Stunden ihr ihn buchen möchtet.

Auch Anfahrtskosten und Kosten für seine Verpflegung müssen selbstverständlich in den Preis mit einberechnet werden. Am besten ist es also, wenn ihr gleich zu Anfang die Rahmenbedingungen mit dem DJ besprecht, um einen individuellen Preis zu erhalten.

Wenn ihr jetzt denkt, dass die Kosten für einen durchschnittlichen DJ viel zu hoch sind, dann irrt ihr euch. Denn ihr solltet bedenken, dass ihr den DJ ja nicht nur für die paar Stunden, an denen er bei eurer Hochzeitsfeier auflegt, bezahlen müsst. Stattdessen nimmt Vorbereitung der Veranstaltung viel Zeit in Anspruch, da er nicht nur die passende Musik auswählen muss, sondern auch seine Technik pünktlich aufbauen und testen muss. Hat der DJ dann auch noch eine weite Anfahrt vor sich, kann sich auch dies im Preis niederschlagen.

Ihr solltet euch auf keinen Fall aus dem Grund für einen DJ entscheiden, weil er euch einen günstigeren Preis macht als die anderen DJs. Denn dies werdet ihr häufig spätestens bei eurer Hochzeitsfeier bitter bereuen.

Es kommt nämlich nicht selten vor, dass Dienstleister Absprachen nicht einhalten, angetrunken auf der Feier erscheinen und sich unangebracht verhalten. Denn Professionalität hat eben ihren Preis, und es wäre wirklich schade, wenn ihr eine bittere Enttäuschung auf eurer Hochzeitsfeier erlebt, nur weil ihr ein paar Euro sparen wolltet.

Hochzeits-DJ: Da findet ihr ihn

DJ bei der Hochzeit

Doch wo geht man überhaupt auf die Suche nach einem DJ für die Hochzeit? Schaut man einfach nach, was Google so ausspuckt? Dies ist selbstverständlich eine Möglichkeit, welche euch aber eine große Auswahl an DJs gibt, weshalb ihr Schwierigkeiten haben werdet, den für euch Richtigen zu finden.

Besser ist es darum, wenn ihr zuerst einmal bei Freunden und Bekannten nachfragt, ob sie einen Hochzeits-DJ kennen, welchen sie empfehlen könnten. Um mehr Personen zu erreichen, könnt ihr auch auf euren Social Media Kanälen nachfragen – mit Sicherheit war der ein oder andere kürzlich auf einer Hochzeit und kann euch Auskunft über einen DJ geben.

Falls ihr gerne in Clubs oder Bars geht, dann solltet ihr auch dort eure Ohren offen halten. Denn vielleicht kann euch ja dort ein DJ, welcher die Anwesenden gut zum Feiern animieren kann, überzeugen. Doch Achtung: Nicht jeder DJ hat auch das Zeug zum Hochzeits-DJ. Fragt ihn darum unbedingt, ob er bereits Erfahrung als Hochzeits-DJ sammeln konnte.

Alternativ könnt ihr natürlich einfach online nachsehen, welche DJs es in eurer Nähe gibt. Lasst euch ein unverbindliches Angebot von ihnen geben und macht dann mit denen, die am besten passen, einen Termin für ein persönliches Gespräch aus.

Um bei diesen DJs dennoch ein besseres Bild davon zu bekommen, wie sie ankommen, könnt ihr ja mal nachsehen, ob sie beispielsweise eine Facebook Seite haben – dort haben dann vielleicht bereits einige Personen eine Bewertung zu dem DJ abgegeben.

Hochzeits-DJ: Nach diesen Kriterien solltet ihr euren DJ auswählen

DJ spielt bei der Hochzeit

Macht ihr euch auf die Suche nach einem Hochzeits-DJ, dann werdet ihr schnell feststellen, dass es diese wie Sand am Meer gibt. Doch wie findet ihr den für eure Hochzeitsfeier passenden DJ? Da der Hochzeits-DJ einen großen Einfluss auf die Stimmung eurer Feier hat, solltet ihr euch auf keinen Fall schnell und unüberlegt für einen DJ entscheiden.

Am besten ist es, wenn euch Freunde oder Bekannte einen guten Hochzeits-DJ empfehlen, welcher entweder auf ihrer eigenen Hochzeit aufgelegt hat, oder den sie auf einer Hochzeit, bei welcher sie zu Gast waren, live erlebt haben und welcher seine Arbeit überzeugend gemacht hat. Andersherum können sie euch vielleicht auch von Hochzeits-DJs abraten – dann wird zumindest die Auswahl an DJs schon mal geringer.

Alternativ könnt ihr euch auch einige der Hochzeits-DJs, welche für euch infrage kommen, im Vorfeld live anschauen und euch dann für euren Favoriten entscheiden. Professionelle DJs ermöglichen es euch in der Regel auf Anfrage, zu einem ihrer Auftritte zu kommen, damit ihr euch selbst von seinen Qualitäten überzeugen könnt.

Selbstverständlich könnt ihr aber nicht bei 50 DJs im Vorfeld einen live Auftritt mit verfolgen. Darum müsst ihr dazu bereits eine Vorauswahl getroffen haben. Folgende Punkte können euch helfen, die für euch am besten geeigneten DJs in die engere Auswahl zu nehmen:

• Wie viel kostet der DJ pro Stunde?

• Soll er auch die Moderation übernehmen? – Wenn ja: Hat er bereits Erfahrung darin gesammelt?

• Stellt der DJ das komplette benötigte Equipment zur Verfügung oder müsst ihr euch um einen Teil selbst kümmern?

• Wie viel Erfahrung konnte der DJ bereits sammeln? (Da Veranstaltungen sehr verschiedene Herausforderungen mit sich bringen, ist hier insbesondere die Erfahrung als Hochzeits-DJ wichtig)

• Wen hat der DJ als Backup, falls er erkrankt?

• Ist die Anreise möglichst kurz? Viele DJs bieten ihren Dienst zwar deutschlandweit an, doch ihr solltet beachten, dass ihr dann auch für die Anreise aufkommen müsst. Einen DJ, der in ganz Deutschland tätig und recht weit von euch entfernt ist, solltet ihr also nur dann in Erwägung ziehen, wenn es sich hierbei um einen ganz besonderen DJ handelt, welchen ihr unbedingt auf eurer Hochzeit haben möchtet.

Die Braut schüttelt ihr dunkles Haar, während sie mit einem Bräutigam in einer Holzhalle tanzt

Grundsätzlich gilt, dass der DJ unbedingt ein Vorgespräch anbieten sollte. Möchte er auf dieses verzichten, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass er sich nicht die entsprechende Mühe für seinen Auftritt geben wird und stattdessen einfach irgendeine Playlist ablaufen lassen möchte.

Wenn euch mehrere DJs in diesen Punkten überzeugen können und ihr am Ende die Qual der Wahl habt, dann solltet ihr bei der finalen Entscheidung auf euer Bauchgefühl vertrauen.

Welcher der DJs konnte beim Vorgespräch die meisten Sympathiepunkte sammeln? Denn es ist auch sehr wichtig, dass ihr beide mit eurem Hochzeits-DJ auf einer Wellenlänge liegt, da es dann wahrscheinlicher ist, dass der DJ auf eurer Hochzeit für eine legendäre Party ganz nach euren Wünschen sorgen kann.

Noch einen weiteren Punkt solltet ihr bei der Wahl eures Hochzeits-DJs beachten: Es gibt sehr viele verschiedene Musikgeschmäcker, weshalb ihr unbedingt im Vorfeld klar mit eurem Hochzeits-DJ absprechen solltet, welche Musik auf eurer Hochzeit gespielt werden sollte und welche auf keinen Fall erwünscht ist. Denn einigen DJs fällt es schwer, sich von ihrem eigenen Musikgeschmack zu lösen, weshalb sie diesen vielleicht auch unbewusst immer wieder mit einfließen lassen.

Falls dies bei dem DJ, für welchen ihr euch entscheiden möchtet, der Fall ist und ihr dies beim Vorgespräch bemerkt, dann solltet ihr euch lieber für einen anderen DJ entscheiden, welcher wirklich richtig auf eure individuellen Wünsche eingeht. Denn es ist wichtig, dass euch und euren Gästen die Musik, welche auf eurer Hochzeit gespielt wird, auch wirklich gut gefällt.

So haben sich die meisten DJs auf eine oder mehrere bestimmte Musikrichtungen spezialisiert und weichen häufig nur ungern davon ab – ihr werdet beispielsweise einen leidenschaftlichen Techno-DJ vermutlich nicht dazu bekommen, Ballermann Schlager zu spielen. Allerdings gibt es auch einige Allrounder, welche Hits aus den verschiedensten Genres und Jahrzehnten spielen.

Ihr solltet euch also bereits bevor ihr euch auf die Suche nach einem DJ macht darüber im Klaren sein, welche Musik ihr auf eurer Hochzeit gespielt haben möchtet. In diese Entscheidung solltet ihr selbstverständlich auch mit einfließen lassen, welches Genre von euren Gästen am ehesten bevorzugt wird und wie alt eure Gäste sind – hauptsächlich Zwanzig- bis Dreißigjährige werden wohl eher wenig mit Musik aus den 70er-Jahren anfangen können.

Hochzeitstanz Lieder Die allerschönsten Lieder für euren Eröffnungstanz

Grundsätzlich gilt bei Hochzeiten aber, dass es am besten ist, wenn man einen Hochzeits-DJ engagiert, welcher ein möglichst breitgefächertes Angebot hat. Denn bei Hochzeiten sind üblicherweise alle Generationen anwesend.

Darum ist es auch sehr wichtig, dass der DJ über ein großes Repertoire an Songs verfügt. Denn er muss unbedingt Zugriff auf alle modernen sowie gängigen Partytitel haben. Wenn er nur Lieder spielen kann, welche fast niemand kennt, dann wird eure Feier sicherlich kein Erfolg werden.

Außerdem solltet ihr euch Gedanken darüber machen, ob euer DJ nur bei der Hochzeitsparty auflegen oder bereits bei der Trauung Musik spielen soll. Denn habt ihr euch beispielsweise für eine freie Trauung entschieden, dann könnt ihr diese auch stimmungsvoll vom DJ mit Musik unterlegen lassen.

Selbstverständlich muss hier aber romantische Musik gespielt werden, und keine Partymusik wie am Abend. Der DJ muss dann also auch dazu in der Lage sein, in romantischen Situationen für die richtige Stimmung zu sorgen.

Falls ihr eine Mottohochzeit feiert, dann solltet ihr auch dies bei der Wahl eures Hochzeits-DJs beachten. Feiert ihr beispielsweise eine Mittelalterhochzeit, dann ist es super, wenn der DJ auch einige mittelalterliche Klänge spielen kann.

Hochzeits-DJ: Diese Musik sollte gespielt werden

DJ bei der Hochzeit spielt Musik

Es ist wichtig, dass ihr mit eurem DJ im Vorfeld klar kommuniziert, welche Musikrichtungen ihr gerne auf eurer Hochzeitsfeier gespielt haben möchtet. Denn wichtig ist schließlich, dass euch die Musik, welche auf eurer Party gespielt wird, auch wirklich gefällt und nicht hauptsächlich Songs kommen, mit denen ihr gar nichts anfangen könnt.

Ein erfahrener DJ kann euch dann sagen, ob die Musikrichtungen und Songs, welche ihr im Kopf habt, auch wirklich gut für eure Hochzeitsfeier geeignet sind und die Stimmung zum Kochen bringen, oder ob die Gäste eher auf ihren Stühlen sitzen bleiben werden. Dann könnt ihr immer noch gemeinsam nach besser geeigneten Musikstilen suchen.

Grundsätzlich gilt aber, dass ihr mit eurem Hochzeits-DJ bezüglich der Musikauswahl folgende Absprachen treffen solltet:

• Gebt dem DJ Bescheid, wie viele Gäste zu eurer Hochzeit erscheinen werden, wie alt sie sind und was der am weitest verbreitete Musikgeschmack der Gäste ist.

• Der DJ sollte auch erfahren, ob ihr euch lieber eine entspannte, gemütliche Feier oder eine wilde Partynacht für eure Hochzeit wünscht.

• Schreibt die Musikstile auf, welche ihr gerne hören möchtet und die, welche ihr gar nicht mögt.

• Fertigt eine Liste mit Liedern an, welche ihr unbedingt gespielt haben möchtet.

• Genauso solltet ihr Lieder aufschreiben, welche ihr auf keinen Fall auf eurer Hochzeitsfeier hören möchtet. Sicherlich habt auch ihr einige Songs, die ihr einfach nicht hören könnt, vielleicht auch, weil ihr schlechte Erinnerungen damit in Verbindung bringt.

• Auch ist es wichtig, dass ihr mit eurem DJ darüber sprecht, wie er mit den Musikwünschen von euren Hochzeitsgästen umgehen soll. Soll euer DJ jedes Lied spielen, welches gewünscht wird, oder soll er lieber selbst entscheiden dürfen, ob das Lied zu der Situation und Stimmung passt?

• Außerdem ist es wichtig, dass ihr euch überlegt, ob ihr es möchtet, dass der DJ immer wieder redet, um Stimmung zu machen, oder ob er lieber nur für die Musik zuständig sein soll. Manche Personen finden es schrecklich, wenn ein DJ ständig reinplappert, während andere es toll für die Stimmung finden.

Grundsätzlich gilt aber, dass auf eurer Hochzeit hauptsächlich Musik gespielt werden sollte, welche dem Geschmack der meisten Personen entspricht – und dies sind nunmal hauptsächlich Klassiker sowie Charts. Wenn ihr einen etwas ausgefalleneren Musikgeschmack habt, könnt ihr diesen gerne in die Playlist mit einbauen, besser aber zu späterer Stunde, wenn sowieso nur noch eure Party-Clique da ist und ihr dann gemeinsam zu euren besonderen Party-Lieblingsliedern abgehen könnt.

Hochzeits-DJ: So sorgt er für die passende Stimmung

Bunter unscharfer Hintergrund der Hochzeitsnachttanzparty

Falls ihr denkt, dass es ganz einfach ist, für eine über mehrere Stunden anhaltende tolle Partystimmung zu sorgen, dann liegt ihr falsch. Denn dies wird meist nur durch einiges an Erfahrung wie auch Feinfühligkeit den anwesenden Gästen gegenüber erreicht.

Damit ihr euch wirklich für einen DJ entscheidet, welcher den ganzen Abend über für eine gute Stimmung sorgen kann, solltet ihr darum mit ihm besprechen, wie er die Musik üblicherweise für verschiedene Punkte des Programms gestaltet. Dadurch erhaltet ihr einen Anhaltspunkt dafür, ob er individuell auf verschiedene Situationen eingehen kann.

Denn zum einen sollte der DJ selbstverständlich dazu in der Lage sein, bei der Party möglichst viele Personen auf die Tanzfläche zu bekommen und diese auch möglichst dortzubehalten. Genauso wichtig ist es aber, dass bei anderen Programmpunkten die richtige Musik gespielt wird, denn nur dann kommt bei euch wie auch euren Gästen die für die jeweilige Situation passende Stimmung auf.

Dazu ist es wichtig, dem DJ mitzuteilen, welche Programmpunkte bei eurer Hochzeit vorkommen werden. Denn nur so kann er die entsprechende Musik vorbereiten. So benötigt der DJ jeweils die passende Musik für:

den Sektempfang

• das Essen (als Hintergrundmusik)

• das Anschneiden der Hochzeitstorte

• die Hochzeitsreden

die Hochzeitsspiele

• lustige Showeinlagen

• den Hochzeitstanz

• den Brautstraußwurf

• die Party

• den Mitternachtssnack

Hochzeits-DJ: Musikwünsche der Gäste

hochzeit dj

Damit wirklich für all eure Gäste bei eurer Hochzeitsfeier die passende Musik dabei ist, ist es eine schöne Geste, auch eure Hochzeitsgäste danach zu fragen, welche Songs sie gerne hören würden.

Es ist ratsam, dies bereits vor eurer Hochzeit zu machen. Falls ihr eine Hochzeitswebsite habt, könnt ihr eure Gäste ganz einfach dort fragen, welche Songs ihrer Meinung nach auf eurer Party nicht fehlen dürfen. Alternativ könnt ihr auch auf euren Antwortkarten die Frage nach den Musikwünschen stellen und ein Feld dafür freilassen.

Doch häufig fällt den Gästen erst auf der Hochzeitsfeier ein Lied ein, welches sie unbedingt hören möchten. Die meisten DJs möchten es allerdings nicht, wenn sie ständig von einem Gast mit einem Musikwunsch unterbrochen werden.

Um dies zu verhindern, könnt ihr Musikwunschkarten auslegen, auf die jeder Gast seine Musikwünsche schreiben kann.

Unsere Wahl
Musikwunschkarten im rustikalen Vintage-Stil
10,90€
  • 7,4 x 10,5 cm
  • 250 g matt gestrichenes Premiumpapier
10/23/2021 01:04 am GMT

Diese erhält dann der DJ, der aus den Musikwünschen ohne Stress die für die jeweilige Stimmung und Situation passenden Songs auswählen kann.

Hochzeits-DJ: Diese allgemeinen Punkte solltet ihr noch mit ihm klären

Damit an eurem großen Tag wirklich alles glattläuft, ist es wichtig, dass ihr im Vorfeld bereits alle Fragen mit eurem Hochzeits-DJ klärt:

• Wann möchte der DJ sein Equipment auf- und abbauen?

• Wann beginnt der DJ und bis wann legt er auf? Wann kann er Pausen machen? Ist es auch möglich, dass er gegebenenfalls länger bleibt, falls die Party länger geht als geplant? Wie viel kosten die Überstunden?

• Welche Kleidung sollte der DJ tragen?

• Müsst ihr für Anreisekosten aufkommen?

• Ist es dem DJ gestattet, Alkohol zu trinken?

• Möchte der DJ auch etwas vom Hochzeitsmenü haben?

Selbstverständlich können aber an eurem Hochzeitstag immer noch kurzfristig Dinge aufkommen, die besprochen werden müssen. Darum solltet ihr jemanden, beispielsweise einen eurer Trauzeugen, darum bitten, sich um den DJ zu kümmern, damit ihr ungestört feiern könnt.

Hochzeits-DJ: Diese Punkte zur Technik solltet ihr noch mit ihm klären

DJ-Konsole

Um eurem DJ Auskunft über die technischen Möglichkeiten geben zu können, ist es wichtig, dass ihr mit dem Personal eurer Hochzeitslocation Rücksprache haltet. Außerdem solltet ihr fragen, was bereits alles in der Location vorhanden ist und um was sich die DJs üblicherweise selbst kümmern müssen.

Im Anschluss ist es wichtig, dass ihr mit eurem Hochzeits-DJ noch einige Fragen in Bezug auf die Technik klärt:

• Kümmert er sich um die Besorgung der Musik-Technik, der Lichtanlage und der Boxen oder müsst ihr auch etwas besorgen?

• Verfügt er vielleicht noch über Extra-Equipment, welches ihr für einen Aufpreis mieten könnt (zum Beispiel Karaoke-Anlage, Nebelmaschine)?

• Kann der DJ bei technischen Problemen schnell Ersatzgeräte organisieren?

• Welche Anschlüsse benötigt der DJ und sind diese in der Hochzeitslocation vorhanden (zum Beispiel für Starkstrom)?

• Wie viel Platz benötigt der DJ für die notwendige Technik und ist dieser Platz überhaupt vorhanden?

• Möchte der DJ vielleicht die Hochzeitslocation im Vorfeld besichtigen, um sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten machen zu können?

Grundsätzlich gilt, dass die meisten DJs einen Laptop, Turntables und die Musikanlage selbst mitbringen. Einige DJs bringen aber zusätzlich sogar noch eine Licht- und Nebelmaschine mit, was eindeutig ein großes Plus ist, sich aber häufig auch im Preis widerspiegelt.

Hochzeits-DJ: Das gibt es noch zu beachten

hochzeit party

Ist der Heiratsantrag gemacht und der Hochzeitstermin steht, dann solltet ihr euch unbedingt zeitnah auf die Suche nach einem DJ machen. Denn wollt ihr erst wenige Wochen vor eurer Hochzeit einen DJ buchen, dann werdet ihr vermutlich feststellen, dass alle guten DJs ausgebucht sind.

Denn da die meisten Paare ihre Hochzeit bereits mindestens ein Jahr im Voraus planen, sind auch beliebte Hochzeits-DJs in der Regel recht früh ausgebucht. Ihr solltet also unbedingt spätestens sechs, bestenfalls zwölf Monate vor eurer Hochzeit auf die Suche nach einem DJ gehen, welcher eurer Preisklasse sowie eurem Stil entspricht.

Sharing is caring!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.

Heiraten in Las Vegas: Tipps, Kosten, Lizenz und Anerkennung
← Previous
Hochzeitseinladung Text: Emotional, informativ und liebevoll
Next →
shares