Skip to Content

Die besten Tipps und Ideen für eine unvergessliche Waldhochzeit

Die besten Tipps und Ideen für eine unvergessliche Waldhochzeit

Sharing is caring!

Vor allem für echte Naturfans ist eine Waldhochzeit etwas ganz Besonderes. Darum wundert es nicht, dass stimmungsvolle Waldhochzeiten an Beliebtheit zunehmen und sich immer mehr Brautpaare für eine Hochzeit im Wald entscheiden.

Denn die Stimmung, welche im Wald geschaffen werden kann, ist mit nichts zu vergleichen und schafft den perfekten Rahmen für eine einzigartige, verwunschene Märchenhochzeit. Bei einer Hochzeit im Wald wird die tiefe, wohltuende Stille des Waldes mit den fröhlichen Stimmen der Gäste erhellt, welche sich, genauso wie das Brautpaar, in diesem besonderen Ambiente super entspannen und das Fest genießen können.

Spielt auch ihr mit dem Gedanken, eine Waldhochzeit zu feiern? Wir zeigen euch hier, wie ihr die perfekte Location für eure Waldhochzeit findet, versorgen euch mit Inspirationen für eine perfekt auf den Wald abgestimmte Deko und Accessoires und zeigen euch, welche organisatorischen Punkte ihr bei der Hochzeitsplanung beachten solltet.

Dabei ist es ganz egal, ob ihr nur eure freie Trauung im Wald abhalten möchtet, zusätzlich auch gleich euer Hochzeitsfest dort feiern wollt, oder ob ihr nach eurer Hochzeit in der Kirche oder im Standesamt eure Hochzeitsfeier in den Wald verlegen möchtet. Unsere Ideen und Tipps könnt ihr für alle Varianten anwenden.

Die richtige Hochzeitslocation im Wald finden

Damit eure Hochzeit ein wahrer Erfolg wird und ihr und eure Gäste euch rundum wohlfühlt, ist es wichtig, dass ihr die richtige Hochzeitslocation im Wald findet. Da man hier nicht, wie bei anderen Hochzeitslocations, einfach im Internet nach schönen Örtlichkeiten, welche gebucht werden können, stöbern kann, müsst ihr euch für eure Waldhochzeit selbst auf die Suche begeben.

Doch dies eröffnet euch gleichzeitig viel mehr Möglichkeiten, denn grundsätzlich könnt ihr eure Hochzeit im Wald genau dort ausrichten, wo ihr euch am wohlsten fühlt.

Die Traulocation

Für die Ausrichtung eurer freien Trauung bieten sich diese Locations an:

• Breite Wanderwege

• Waldlichtungen

• Eine Wiese am Waldrand

• Wegkreuzungen, bestenfalls mit einem Wegekreuz

• Freie Flächen, welche sich mitten im Wald befinden

• Waldparkplätze

Die Hochzeitsfeier bei einem Restaurant oder Hotel

Möchtet ihr eure Hochzeitsfeier im Wald abhalten, dann ist dies am einfachsten, wenn ihr nach einem Restaurant oder einem Hotel sucht, welches sich im Wald befindet. Denn dadurch habt ihr unter anderem sanitäre Einrichtungen, Strom und eine Küche zur Verfügung. Dies erspart euch erhebliche Vorbereitungszeit und Kosten.

Widerspricht die Hochzeitsfeier in einem Restaurant oder Hotel euren Vorstellungen einer Waldhochzeit, dann habt ihr auch die Möglichkeit, die Tische im Freien in der Nähe der Location aufzubauen. Dadurch könnt ihr die Leistungen des Lokals in Anspruch nehmen und dennoch mitten im Wald feiern. Möchtet ihr unbedingt auch bei schlechtem Wetter im Wald feiern und euch nicht in das Restaurant oder Hotel zurückziehen, dann solltet ihr im Vorfeld ein Zelt für eure Feier organisieren.

Die Hochzeitsfeier abseits der Zivilisation

Eheringe auf einem Baum in einem Blumenkranz

Möchtet ihr eure Hochzeitsfeier allerdings lieber weit entfernt von der Zivilisation abhalten, dann ist auch das kein Ding der Unmöglichkeit.

So könnt ihr zum Beispiel das Zelt nicht in der Nähe des Restaurants aufschlagen, sondern einfach mitten auf einer Waldlichtung, weit weg von jeglichen Gebäuden. Auch Parkplätze mitten im Wald sind eine gute Möglichkeit. Denn diese bieten nicht nur ausreichend Platz, sondern es führt auch direkt eine Straße hin, was die Anreise der Gäste wie auch den Antransport aller Dinge, die ihr für eure Waldhochzeit benötigt, erheblich erleichtert.

Bei schönem Wetter könnt ihr selbstverständlich auch einfach im Freien feiern. Denn die Waldhochzeit bietet den Vorteil, dass ihr auch an heißen Sommertagen nicht befürchten müsst, dass es zu ungemütlich werden könnte. So spenden die Bäume wohltuenden Schatten und dienen als natürliche Sonnenschirme.

Gefällt euch die Schlechtwetteralternative im Zelt nicht, dann macht euch doch auf die Suche nach einer schönen Waldhütte. Dafür müsst ihr selbstverständlich Miete bezahlen, doch diese fällt üblicherweise recht niedrig aus. Dadurch könnt ihr Geld sparen und habt mehr Budget für andere Elemente eurer Waldhochzeit übrig. Auch eine Scheune ist als Hochzeitslocation durchaus eine gute Möglichkeit.

Die individuelle Suche nach der perfekten Waldlocation

Doch wie findet man jetzt am besten eine geeignete, wunderschöne Stelle im Wald?

Vielleicht kennt ihr ja durch Spaziergänge einige Locations, welche infrage kommen würden. Denn durch Spaziergänge werden am ehesten wahrlich einzigartige Geheimtipps entdeckt, nach welchen ihr online häufig vergeblich sucht.

Alternativ könnt ihr auch beispielsweise auf Google Maps gezielt nach geeigneten Locations suchen – beispielsweise indem ihr nach Lichtungen, Parkplätzen, Seen, Restaurants oder Hotels Ausschau haltet. Nun könnt ihr auf einem gemütlichen Spaziergang die gefundenen Orte auskundschaften und herausfinden, ob sie wirklich für eure Waldhochzeit infrage kommen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass ihr bei eurer Stadt- oder Gemeindeverwaltung nachfragt. Denn dort kann euch Auskunft darüber gegeben werden, an welchen Orten im Wald die Ausrichtung einer Feier überhaupt möglich ist.

Organisatorische Punkte der Waldhochzeit

rustikale Hochzeitsdekoration im Wald

Genauso wie jede andere Hochzeit ist selbstverständlich auch eine Waldhochzeit mit einem relativ hohen organisatorischen Aufwand verbunden. Doch dies sollte euch nicht von dieser traumhaften Hochzeitsmöglichkeit im Wald abhalten.

Wir haben euch hier alle Punkte, welche ihr bei der Hochzeitsplanung eurer Waldhochzeit beachten solltet, aufgeführt, damit bei eurer Traumhochzeit (fast) nichts schiefgehen kann. Diese Tipps beziehen sich natürlich für eine Hochzeit weit abseits von der Zivilisation. Habt ihr euch für eine Waldhochzeit bei einem Restaurant oder Hotel im Wald entschieden, dann könnt ihr euch erheblichen Organisationsaufwand sparen.

Die Einholung der Genehmigung

Ihr solltet euch unbedingt zeitnah mit dem Ordnungsamt in Verbindung setzen, um euch eine Genehmigung für eure Hochzeit einzuholen. Nur dann kann ein reibungsloser Ablauf eurer Waldhochzeit garantiert werden. Dies solltet ihr möglichst zu Beginn machen, damit ihr nicht am Ende wenige Wochen vor eurer Hochzeit erfahrt, dass die Location, für welche ihr euch entschieden habt, nicht für eine Feier genutzt werden darf.

Es ist zu empfehlen, dass ihr für das Ordnungsamt ein Konzept eurer Hochzeitsfeier vorbereitet. Denn wenn die Stadtverwaltung ein genaues Bild davon hat, wie eure Trauung oder Feier ablaufen soll, kann sie leichter eine Genehmigung erteilen beziehungsweise euch mitteilen, was geändert werden muss.

Der Auf- und Abbau

Habt ihr euch für eine Hochzeitslocation entschieden, welche weder umzäunt noch sonst in irgendeiner Weise geschützt ist, können das Mobiliar und die Dekorationen eurer Waldhochzeit erst an eurem Hochzeitstag aufgebaut werden. Dies ist mit einem gewissen Organisationsaufwand verbunden. Denn schließlich muss alles so organisiert werden, dass zum Beginn eurer Hochzeit alles fertig steht.

Darum müsst ihr eure Dienstleister so koordinieren, dass eure Hochzeitslocation rechtzeitig fertig wird. Auch Helfer, welche sich zum Beispiel um den Aufbau der Deko kümmern, sollten rechtzeitig vor Ort sein – nicht, dass ihr am Ende in einer halbfertig dekorierten Location heiraten müsst.

Das Catering

ein schönes Hochzeitszelt im Wald

Ganz egal ob die Hochzeitsfeier in einem Restaurant oder mitten im Wald stattfindet, irgendwann werden eure Gäste Hunger bekommen. Während im Restaurant das Essen dann einfach in der Küche zubereitet und serviert werden kann, gestaltet sich dies im Wald natürlich schwieriger. Selbstverständlich müsst ihr und eure Gäste aber trotzdem nicht auf Essen verzichten.

Eine Möglichkeit ist, dass ihr einfach Grills aufstellt und jemand aus eurem Freundes- oder Bekanntenkreises sich dazu bereit erklärt, den Grillmeister zu spielen. Beachtet allerdings, dass dies aufgrund der Waldbrandgefahr nicht immer und überall erlaubt ist.

Außerdem könnt ihr beispielsweise einen Food-Truck bestellen. Dieser kann auch mitten im Wald Essen zubereiten. Vorteil ist, dass ihr hierbei einen Dienstleister bucht, welcher voll verantwortlich ist für den reibungslosen Ablauf des Caterings. Ihr und eure Gäste könnt euch dann also entspannt zurücklehnen und das Essen genießen.

Eure Hochzeitstorte könnt ihr mit sehr geringem Aufwand auf eure Waldhochzeit abstimmen. So kann die Farbe einer der Etagen beispielsweise anstatt Weiß Grün sein. Auch könnt ihr Zweige und Blumen zur Dekoration nutzen. Außerdem bietet sich eine Füllung und Garnierung mit Waldfrüchten, wie zum Beispiel Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren und Himbeeren, an.

Fragt einfach mal bei eurem Konditor nach, er kann euch sicherlich dazu beraten, welche Möglichkeiten es bei der Hochzeitstorte gibt. Auch ein Naked Cake bietet sich als Hochzeitstorte für eine Waldhochzeit an.

Denn diese Torte ist nicht mit Fondant überzogen, wodurch man die einzelnen Schichten sehen kann. Dieser lockere Stil passt gut zu einer Hochzeit im Wald. Ein ganz besonderes Highlight ist es, wenn ihr die Hochzeitstorte auf einer großen Baumscheibe serviert.

Selbstverständlich solltet ihr bei eurer Hochzeit auch für ausreichend Süßes sorgen. So darf neben einer stilvollen Hochzeitstorte auch eine Candy Bar nicht fehlen. Um auch dort das Waldthema aufzugreifen, könnt ihr beispielsweise die Muffins mit Waldfrüchten aufpeppen.

Ein weiteres Beispiel für eine passende Süßspeise ist Mascarpone mit pürierten Waldfrüchten. Wenn ihr auf solche Kleinigkeiten achtet, wird auch eure Candy Bar durch das beerige Farbspektrum ein ganz besonderes Highlight auf eurer Hochzeit.

Der Weg zur Location

Klar ist es verlockend, mitten im Wald, ganz ungestört und sehr weit weg von jeglicher Zivilisation zu heiraten und zu feiern. Dennoch solltet ihr bei der Wahl eurer Hochzeitslocation unbedingt darauf achten, dass diese relativ gut mit dem Auto zu erreichen beziehungsweise nicht zu weit vom nächsten Parkplatz entfernt ist.

Denn ihr solltet bedenken, dass für eure Hochzeit einiges aufgebaut werden muss. All dies muss, wenn man nicht direkt mit dem Auto zur Location fahren kann, mühsam durch den Wald getragen werden. Da wir ja bereits aufgezeigt haben, dass der Auf- und Abbau bei ungesicherten Locations unbedingt am Hochzeitstag erfolgen muss, ist dies ein enormer zeitlicher Druck.

Außerdem solltet ihr beachten, dass ein Food-Truck auch nur dorthin kommen kann, wo ein Auto hinkommt. Selbstverständlich muss der Food-Truck nicht direkt bei eurer Hochzeitslocation stehen, sondern kann sich auch auf einem nahegelegenen Parkplatz befinden. Das fertige Essen muss dann dennoch zu eurer Location getragen werden, was relativ kurze Wege voraussetzt.

Ein weiterer wichtiger Punkt, welcher für die gute Erreichbarkeit eurer Hochzeitslocation spricht ist, dass selbstverständlich auch eure Hochzeitsgäste ohne Probleme dorthin gelangen sollten. Sind beispielsweise eure Eltern oder Großeltern schon ein wenig älter, wird es ihnen schwerfallen, über unbefestigte Waldwege zu eurer Hochzeitslocation zu gehen. Es wäre wirklich sehr schade, wenn ein Teil eurer Liebsten letztendlich nicht an eurer Hochzeit teilnehmen kann, weil ihr das im Vorfeld nicht bedacht habt.

Die sanitären Einrichtungen

mobile Toiletten im Wald

Möchtet ihr mehrere Stunden im Wald verbringen, dann benötigt ihr selbstverständlich auch sanitäre Einrichtungen. Während auf diese in der Regel verzichtet werden kann, wenn nur die freie Trauung im Wald abgehalten wird, sind Toiletten bei einer mehrstündigen Hochzeitsfeier im Wald nicht wegzudenken.

Dazu könnt ihr euch einen Toilettenwagen mieten, welcher sich bei guten Zufahrtswegen einfach ein wenig abseits bei eurer Hochzeitslocation platzieren kann. Führt keine Straße direkt zu eurer Location, dann sollte der Toilettenwagen unbedingt so nah wie möglich auf einen Parkplatz oder einen Weg in der Nähe gestellt werden. Denn auch Gäste, welche nicht mehr so gut zu Fuß sind, müssen die sanitären Einrichtungen ohne Probleme erreichen können.

Die musikalische Untermalung

Was wäre eine Trauung und eine Hochzeitsfeier ohne Musik? Zwar macht der Wald die schönsten Geräusche, doch um für eine romantische Stimmung während der Trauung und eine ausgelassene Stimmung auf eurer Hochzeitsfeier zu sorgen, wird unbedingt Musik benötigt.

Da ihr euch für eine Waldhochzeit entschieden habt, solltet ihr unbedingt auch die Bewohner des Waldes respektieren und diese nicht mit lautem Gedröhne aus Boxen verängstigen. Bucht stattdessen für eure freie Trauung zum Beispiel einen Sänger, welcher mit sorgfältig ausgewählten Liedern für eine einzigartige, romantische Stimmung mitten im Wald sorgt. Beispielsweise die Begleitung mit einer Klarinette oder Geige sorgt für eine traumhafte Märchenstimmung.

Für eure Hochzeitsfeier ist besonders eine Band gut geeignet – selbstverständlich mit Instrumenten, welche gut in den Wald transportiert werden können. Durch die Stille, die im Wald herrscht, wird im Normalfall, außer bei sehr großen Hochzeiten, keine technische Verstärkung benötigt.

Die Übernachtungsmöglichkeiten

Soll es bei eurer Hochzeitsfeier im Wald feuchtfröhlich hergehen, dann besteht natürlich das Problem, dass eure Gäste nicht mehr mit dem Auto nach Hause fahren können. Bei Hochzeitsfeiern in einem Hotel ist das kein Problem, da die Gäste dann einfach in den Hotelzimmern übernachten können. Doch wie handhabt man das am besten bei einer Waldhochzeit?

Ist ein Teil eurer Gäste sehr abenteuerlustig, dann können sie einfach im Wald bei eurer Hochzeitslocation ihre Zelte aufschlagen und dort übernachten. An dieses einzigartige Erlebnis werden sich eure Gäste sicherlich noch lange Zeit erinnern. Sprecht einfach im Vorfeld mit euren Gästen, ob sie Lust darauf haben – je mehr Gäste mitmachen, desto besser wird das Erlebnis letztendlich.

Für die Gäste, welche nicht campen möchten, solltet ihr einen Shuttle Service organisieren. Dieser kann ab einer gewissen Uhrzeit beispielsweise stündlich fahren, um die Gäste, die ins Bett möchten, in ein Hotel zu bringen, in welchem ihr Zimmer für eure Gäste reserviert habt.

Der Stil und die Deko der Waldhochzeit

eine Hochzeitszeremonie im Wald

Wie ihr eure Waldhochzeit letztendlich ausrichtet, ist ganz euch überlassen und hängt von eurem persönlichen Geschmack sowie euren Vorlieben ab. Denn auch bei eurer Waldhochzeit habt ihr die Möglichkeit, ein sehr persönliches und individuelles Hochzeitskonzept zu schaffen.

Im Wald ladet es selbstverständlich ein, die Hochzeit sehr rustikal zu gestalten. Doch auch eine elegante Hochzeit ist im Wald kein Ding der Unmöglichkeit. So habt ihr bei einer Waldhochzeit mit die meisten Freiheiten bei der Gestaltung.

Die Bestuhlung

Möchtet ihr euch das Schleppen von Stühlen sparen und seid ihr sowieso der Meinung, dass diese nicht zu einer stilvollen Waldhochzeit passen, dann habt ihr noch eine andere Möglichkeit. So könnt ihr einfach mal beim Förster nachfragen, ob ihr Baumstämme haben könnt. Diese könnt ihr in Reihen anordnen, um so Sitzplätze zu schaffen.

Diese Sitzreihen eignen sich insbesondere für die Trauung, doch auch für die Hochzeitsfeier können die Baumstämme als Sitzgelegenheit genutzt werden – ihr braucht dann nur noch passende Baumstämme als Tische.

Einfacher ist es allerdings, für die Feier herkömmliche Tische und Stühle aufzubauen – insbesondere auch deshalb, weil es sehr ungemütlich ist, stundenlang auf Baumstämmen zu sitzen. Alternativ sind auch Holzbänke gut geeignet und nicht ganz so unbequem wie die Baumstämme.

Um die Tische und Stühle gut platzieren zu können, solltet ihr auf einen festen Untergrund achten. Je nachdem, für welchen Stil eurer Hochzeit ihr euch entschieden habt, solltet ihr eher eine lange Tafel oder aber eine Vielzahl runder Tische aufbauen.

Wenn ihr auch euer Geschirr an den Wald anpassen möchtet, dann solltet ihr euch für goldenes Geschirr wie auch Besteck entscheiden. Denn der Goldton lässt eure Tischdeko besonders edel und festlich aussehen.

Die Deko

Um in die Deko den Wald mit einzubeziehen, könnt ihr allerlei Pflanzen, welche im Wald zu finden sind, als Deko nutzen. Dazu gehören Farnwedel, mit welchen ihr den Mittelgang säumen könnt. Weitere mögliche Dekoelemente für eure Waldhochzeit sind Tannenzapfen sowie die Äste von Bäumen.

Gut geeignet ist zudem Moos, welches ihr zusammen mit Kerzen in Vasen geben und damit DIY-Windlichter zur Tischdekoration basteln könnt. Auch euer Ringkissen könnt ihr aus Moos herstellen.

Grundsätzlich solltet ihr bei eurer Deko unbedingt die umstehenden Bäume mit einbeziehen – schließlich feiert ihr ja nicht ohne Grund eine Waldhochzeit. Spannt dazu am besten Seile zwischen den Bäumen, denn daran könnt ihr allerlei Dekoartikel befestigen. Besonders gut geeignet sind hierfür Papierlaternen, da diese nicht nur ein optisches Highlight sind, sondern zudem abends als Beleuchtung genutzt werden können.

Wir haben uns dazu für diese hängenden Papierlaternen entschieden, da sie mit ihren waldgrünen Farben und dem rustikalen Stil optimal für eine Waldhochzeit geeignet sind.

Unsere Wahl
12 hängende Papierlaternen im rustikalen Stil
15,45 €
  • 12-teiliges Set mit Papierlaternen in 3 Größen
  • 5 Farben: Smaragdgrün, Hellgrün, Dunkelgrün, Elfenbeincreme, Gold
  • für eine klassische, Vintage- und romantische Atmosphäre

Denn wenn die Feier bis spät in den Abend gehen soll, dann benötigt ihr selbstverständlich auch eine Beleuchtung. Diese sollte dabei nicht nur ihren Zweck erfüllen, sondern zudem auch für eine wahrlich einzigartige Stimmung im Wald sorgen. Neben den Laternen sind auch Lichterketten in den Bäumen und auf den Tischen verteilte Kerzen besonders gut dafür geeignet.

Gibt es bei eurer Hochzeitslocation eine vom Wind geschützte Stelle, könnt ihr diese gerne mit Kerzen vollstellen, um den perfekten Rahmen für eine romantische Feier mitten im Wald zu schaffen.

Außerdem könnt ihr Girlanden und Hinweisschilder an den Bäumen befestigen – beispielsweise mit Hinweisen, wo es zu den Toiletten oder dem Essenswagen geht. Dafür haben wir uns für diese selbstbeschriftbaren Holzzeiger entschieden, da sie nicht nur sehr praktisch sind, sondern auch super als Deko in den Wald passen.

Unsere Wahl
5 Holzzeiger aus Sperrholz
14,95 €
  • 5 Stück, je 30 x 11 x 0,3 cm
  • mit Löchern zum Aufhängen
  • Beschriftbar

Ein weiteres gut geeignetes Dekoelement sind Stoffbanner, welche ihr einfach an den umliegenden Bäumen befestigt. Nur durch diese kleine Mühe könnt ihr schon eine traumhafte Deko schaffen. Ist euch das nicht genug, spricht selbstverständlich auch nichts gegen eine zusätzliche Blumendeko.

Außerdem sieht auch Spitze besonders schön als Deko einer Waldhochzeit aus. Zur edlen Spitze könnt ihr auf einfachem Weg einen rustikalen Kontrast schaffen, indem ihr beispielsweise Geweihe an einigen Bäumen befestigt.

Wenn ihr eurer Hochzeitslocation einen eleganten Touch verleihen möchtet, erreicht ihr dies am besten, indem ihr mit hellen Kontrasten arbeitet. Allgemein sind bei einer Waldhochzeit hauptsächlich natürliche Farben zu wählen, damit eine Einheit mit dem Wald geschaffen werden kann. Diese natürlichen Farben können sich gerne auch im Brautstrauß wie auch im Anstecker des Bräutigams wiederfinden.

Bei einer freien Trauung für viele nicht wegzudenken ist der Traubogen. Dabei könnt ihr euch zwischen einem freistehenden Bogen entscheiden und einem, den man zwischen zwei Bäumen aufhängen kann. Der Bogen kann beispielsweise aus Ästen und Zweigen geflochten sein. Auch gegen den typischen Blumenbogen spricht natürlich nichts.

Mottohochzeit

Eine Waldhochzeit eignet sich ideal für das Feiern einer Mottohochzeit. So passt beispielsweise nichts besser zu einer märchenhaften Feen und Elfen Hochzeit als eine traumhafte Location im Wald.

Auch eine Bohohochzeit lässt sich selbstverständlich super im Wald umsetzen, da ihr der Location mit nur wenig Aufwand einen unverwechselbaren Boho-Touch verleihen könnt. Legt dazu im Mittelgang Teppiche aus. Außerdem solltet ihr die Sitzbänke oder -stühle mit beigefarbenen Dekoelementen bestücken, beispielsweise mit Pampasgras oder anderen Trockenblumen.

Das Outfit der Braut

Das Brautpaar geht Händchen haltend durch den Wald

Bräute entscheiden sich bei Waldhochzeiten meist für ein dezenteres Brautkleid, welches im Einklang mit der Atmosphäre im Wald steht. Zudem ist von Brautkleidern mit viel Tüll und langen Schleiern im Wald abzuraten, da man damit sehr leicht an Ästen und Sträuchern hängenbleiben und somit das Kleid beschädigen kann.

Passend dazu passt auch ein schlichtes Make-up am besten zu einer Waldhochzeit. Schließlich liegt der Fokus auf der Natur, weshalb es wunderschön aussieht, wenn auch die Braut ihre natürliche Schönheit betont.

Die Hochzeitsfotos

Habt ihr euch für eine Waldhochzeit entschieden, dann müsst ihr diesen besonderen Tag selbstverständlich auf Fotos festhalten. Um Geld zu sparen, könnt ihr einfach eure Gäste darum bitten, viele Fotos zu machen, doch wir empfehlen euch auf jeden Fall, einen Hochzeitsfotografen zu buchen. Schließlich gibt es diesen besonderen Tag nur einmal in eurem Leben, weshalb ihr unbedingt schöne, qualitativ hochwertige Erinnerungsfotos davon haben solltet.

Bestenfalls konnte der Hochzeitsfotograf bereits Erfahrung mit dem Fotografieren auf Waldhochzeiten sammeln. Denn die Hochzeitsfotos im Wald unterscheiden sich durch die besondere Kulisse und das Licht, das dort herrscht, von gewöhnlichen Hochzeitsfotos. Ein erfahrener Hochzeitsfotograf kann dies am besten einfangen.

Die Einladung zur Waldhochzeit

Selbstverständlich solltet ihr auch die Papeterie auf eure Waldhochzeit abstimmen. Denn zu einer Waldhochzeit gehören die passenden Einladungskarten, um die Gäste schon im Vorfeld auf diesen besonderen Tag einstimmen zu können.

So haben wir uns für diese Einladungskarten entschieden, da sie in Holzoptik bedruckt sind und edel aussehen.

Unsere Wahl
Hochzeits-Einladungskarten in Holzoptik
51,00 €
  • 30 Stück
  • Format: Klappkarte Quadrat (geschlossen 148 x 148 mm, offen 296 x 148 mm)
  • Material: Papier 300g/qm
  • Individuell bedruckt
We earn a commission if you click this link and make a purchase at no additional cost to you.

Sind euch diese Hochzeitseinladungen zu normal in Anbetracht der außergewöhnlichen Hochzeit, die ihr plant, dann habt ihr auch noch andere Möglichkeiten. Denn es gibt auch Einladungskarten, deren Design an Baumscheiben angelehnt ist.

Unsere Wahl
Runde Baumscheiben Einladungskarten in Holzoptik
51,00 €
  • Format: Kreis (Durchmesser 148 mm)
  • Material: Papier 300g/qm
  • Individuell bedruckt

Eine Waldhochzeit bietet es aber auch an, kreativ zu werden und die Einladungskarten zur Hochzeit selbst zu basteln. Als Basis ist hierfür rustikales Kraftpapier besonders gut geeignet. Kombiniert wird dieses am besten mit Farben wie Dunkelblau, Weinrot und Grün.

Beispielsweise aus Zweigen, Blumen, Federn und Blättern könnt ihr zudem ganz individuelle Hochzeitseinladungen anfertigen. Außerdem passen goldene Elemente, Schleifen aus Kordelband und verschnörkelte Schriften gut zur Einladung für eine Waldhochzeit. Möchtet ihr eine Einladungskarte mit einem Bild von euch verschicken, dann wählt am besten ein Foto von euch beiden im Wald.

In Anlehnung an die Baumscheiben Hochzeitskarten in Holzoptik können sich die leidenschaftlichen Bastler unter euch auch davon inspirieren lassen und die Hochzeitseinladungen aus wirklichen Baumscheiben basteln. Sägt dazu aus einem dicken Ast oder einem Baumstamm mit relativ geringem Durchmesser gleichmäßig dünne Scheiben heraus.

Diese Baumscheiben könnt ihr dann mit Farben, welche für Holz geeignet sind, bemalen und mit Details zu eurer Hochzeit beschreiben. Diese besondere Hochzeitseinladung wird sicherlich ein jeder eurer Gäste als Andenken aufbewahren.

Egal für welche der Möglichkeiten ihr euch entscheidet – eure Hochzeitspapeterie wird auf jeden Fall etwas ganz Besonderes sein.

Die Winterhochzeit im Wald

Winterhochzeit, Jungvermählten küssen sich im Wald

Denkt ihr jetzt, dass ihr nur eine Sommerhochzeit im Wald feiern könnt, dann irrt ihr euch gewaltig. Denn auch gegen eine märchenhafte Winterhochzeit im Wald ist absolut nichts einzuwenden.

Grundsätzlich gilt, dass eine jede Jahreszeit ihren eigenen, ganz besonderen Charme hat. Deswegen solltet ihr für euch als Brautpaar entscheiden, ob ihr lieber im Frühling, wenn der Wald zum Leben erwacht, im Sommer, wenn alles in seiner vollen Blüte steht, im Herbst, wenn sich der Wald bunt färbt, oder doch lieber im Winter in einer Schneelandschaft heiraten möchtet.

Denn ihr seht: Eine jede Jahreszeit kann für eure Waldhochzeit ganz besondere Rahmenbedingungen schaffen.

Ist die Wahl nun auf eine Winterhochzeit gefallen, dann gibt es natürlich einiges zu beachten. Zuerst einmal solltet ihr euch unbedingt für eine Hochzeitslocation im Wald entscheiden, bei der hauptsächlich Nadelbäume zu finden sind. Nicht nur, dass dadurch eine schöne winterlich-weihnachtliche Stimmung entsteht, die grünen Zweige sind zudem viel schöner anzusehen als die kahlen Äste der Laubbäume.

Im Winter ist es selbstverständlich aufgrund der kalten Temperaturen nicht so angenehm, lange Zeit im Freien zu sein. Darum ist es besser, wenn ihr nicht den gesamten Hochzeitstag unter freiem Himmel ausrichtet.

Gegen eine freie Trauung im Freien, umgeben von einer beeindruckenden Nadelwaldkulisse, spricht selbstverständlich nichts, da diese nicht so lange dauert. Auch die anschließenden Hochzeitsfotos solltet ihr unbedingt noch im Wald machen lassen.

Die Hochzeitsfeier solltet ihr dann allerdings nach drinnen verlegen, schließlich wollt ihr ja nicht, dass eure Hochzeitsgäste bereits nach kurzer Zeit den Heimweg antreten, weil es ihnen einfach zu kalt ist. Doch dass ihr eure Hochzeitsfeier drinnen abhalten solltet, heißt nicht automatisch, dass ihr dazu den Wald verlassen müsst.

Begebt euch während eurer Hochzeitsvorbereitungen mal auf die Suche nach einem Restaurant oder besser noch einer kleinen, gemütlichen Waldhütte, welche ihr mieten könnt. Diese befindet sich im Idealfall in der Nähe eurer Traulocation im Wald, damit nicht eine zu weite Anfahrt erforderlich ist. Dort könnt ihr und eure Gäste euch dann bei einem romantischen Kaminfeuer und bei warmen Speisen aufwärmen und euer Jawort gebührend zusammen feiern.

Um bei der Trauung im Freien im Winter nicht zu frieren, kommt eine Hochzeit im dünnen Brautkleid, welches im Sommer üblich ist, selbstverständlich nicht infrage. Das bedeutet aber nicht, dass euer Hochzeitsoutfit deswegen weniger schön sein muss.

Natürlich darf sich die Braut auch bei einer winterlichen Waldhochzeit für ihr Traumkleid entscheiden. Wichtig ist nur, was sie dazu kombiniert. So sollte sie über ihrem Hochzeitskleid entweder eine schöne dicke Jacke oder besser noch ein weißes Fell tragen.

Auch Handschuhe und Mütze sollten in Weiß gewählt werden. Zudem sollten Schuhe gewählt werden, welche für den Winter geeignet sind – schließlich gibt es auch schöne, elegante Winterstiefel mit Absatz.

Der Bräutigam hat es da einfacher, da er einfach einen stilvollen Wintermantel über seinem Anzug tragen kann.

Sharing is caring!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.
Der 41. Hochzeitstag: Bedeutung der Birkenhochzeit inkl. Geschenkideen
← Previous
Polterhochzeit: Tipps rund um den Polterabend auf der Hochzeit
Next →
shares