Skip to Content

Verlobungsring mit Ehering verbinden: zwei Ringe, unbegrenzte Möglichkeiten

Verlobungsring mit Ehering verbinden: zwei Ringe, unbegrenzte Möglichkeiten

Wie heißt es so schön – diamonds are a girl’s best friend. Schmuck ist für viele Frauen ein Thema, welches ihnen besonders nahe am Herzen liegt. Egal ob es sich um Ketten, Armbänder, Ohrringe oder Ringe in verschiedenen Stilen handelt, die meisten Damen haben eine Gemeinsamkeit – Schmuck spielt eine Rolle in ihrem Leben.

Jedoch hebt sich schon seit Jahrhunderten ein wichtiges Schmuckstück bzw. zwei Schmuckstücke von allen anderen hervor – der Verlobungsring und der Ehering, die einen besonderen Platz in unserem Leben einnehmen.

Allein die Vorstellung, dass euch euer Seelenverwandter als Zeichen der ewigen Liebe einen Ring an die Hand steckt und einen Antrag macht, ist etwas, wovon viele Frauen schon als junge Mädchen träumen. <3

Obwohl diese zwei Ringe verschiedene Bezeichnungen haben, stehen sie doch für eine ewige und unzertrennliche Liebe zwischen zwei Liebenden.

In diesem Artikel erklären wir dir alles über diese zwei Ringe, ihre Kombinationsmöglichkeiten und vieles mehr. Legen wir los!

Was ist der Unterschied zwischen dem Verlobungsring und dem Ehering?

Frau steckt sich Ringe an die Hand

Wie man aus den Namen der Ringe entnehmen kann, stehen sie für zwei unterschiedliche jedoch sehr wichtige Ereignisse im Leben zweier Verliebter. Somit verbinden wir den Verlobungsring mit dem Tag, an dem der Geliebte seiner Liebenden einen Antrag gemacht hat, während wir den Ehering mit der Eheschließung verbinden.

Im Kern der beiden Ereignisse steht jedoch eine symbolhafte Tat der Liebe zwischen zwei Personen, die durch ein Schmuckstück versiegelt wird. Deshalb kann man sagen, dass beide Ringe für das gleiche stehen – nämlich für die Liebe.

In diesem Sinne gibt es zwischen ihnen keinen Unterschied. Die eigentliche Differenzierung zwischen diesen Ringen liegt im Zeitpunkt, wann sie zum Einsatz kommen.

Wie trägt man Verlobungsring und Ehering?

Die einen am Ringfinger der linken Hand, die anderen am Ringfinger der rechten Hand. Im Allgemeinen gibt es keine strikten Regeln, wie diese zwei Ringe getragen werden sollten.

Traditionell trägt man den Verlobungsring am Ringfinger der linken Hand. Diesen Brauch gab es schon in der Antike, wo die alten Griechen glaubten, dass durch die linke Hand die sogenannte Lebensader verläuft, die direkt mit dem Herzen verbunden ist. So gesehen, ist das ein romantischer Brauch, der aus einem Mythos entstand.

Die antike Überlieferung praktizieren auch Menschen in Deutschland, Österreich, Polen, Ukraine, Serbien uvm. Eigentlich wird dieser Brauch durch regionale und kulturelle Einflüsse geprägt, aber der Sinn bleibt der gleiche – es ist und bleibt ein Zeichen der Liebe.

Genauso wird der Ehering traditionell am Ringfinger der rechten Hand getragen. Auch dies unterscheidet sich tatsächlich je nach Land und Kulturkreis, in welchem man lebt oder aufgewachsen ist.

Somit wird in den USA, in der Schweiz oder den südlichen Ländern der Ehering an der linken Hand getragen.

Es gibt aber auch Unterschiede zwischen den Geschlechtern, wie und ob der Ring getragen wird. So kannst du auch bei Antonia vorbeischauen und sehen, wie die Herren zum Zeichen der Liebe stehen.

Eins ist aber sicher, egal was Traditionen oder Bräuche vorschreiben, die Ringe als Zeichen des Eheversprechens und der ewigen Liebe sollte man tragen, wie es euer Herz begehrt. Menschen haben unterschiedliche Stile und das ist etwas, das uns einzigartig macht.

Wann sollte man den Verlobungsring tragen?

Paar beim Kuscheln, während Mädchen ihren Verlobungsring vorführt

Allgemein gesehen trägt man den Verlobungsring vom Zeitpunkt, an dem der Antrag gemacht wurde. Bis wann man ihn trägt, ist unterschiedlich. Ob bis zum großen Tag bzw. der Hochzeit oder noch länger bleibt jedem selbst überlassen.

Den Verlobungsring, wie auch jeden anderen Ring, sollte man nicht tragen, wenn man gerade mit etwas beschäftigt ist oder einer Situation ausgesetzt ist, wo der Ring zu Schaden kommen könnte.

Normalerweise nehmen wir z.B. beim Sporttreiben oder Putzen unseren Schmuck ab, um möglichen Schaden zu verhindern. Dies gilt auch für den Verlobungsring. Besser den Ring kurzfristig abzunehmen, als ihn für immer zu beschädigen oder zu verlieren.

Immerhin ist er für jede Frau weitaus mehr als ein Schmuckstück. Er beinhaltet alle Träume, Gefühle, Erinnerungen und Hoffnungen für die Zukunft, die wir mit unseren Seelenverwandten planen.

Wo bekommt man Verlobungsringe?

Der Verlobungsring kann ein Familienerbstück sein, man kann ihn beim Goldschmied oder Juwelier kaufen, oder einfach online auswählen und bestellen.

Egal ob du auf der Suche nach einem Verlobungsring, nach einem Ehering oder einem Ring zu einem anderen Anlass bist, die Auswahl ist unendlich und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Ein Verlobungsring kann zum Beispiel ein Erbstück sein, das der zukünftige Bräutigam von seiner Mutter oder Großmutter als Geschenk bekam, und seiner Geliebten als Willkommensgeschenk und Verlobungsring zugleich vorherbestimmt hat.

Solche Verlobungsringe haben einen größeren Sentimentalwert als gekaufte Ringe und verbinden mehrere Liebes- und Familiengeschichten miteinander. Sie eignen sich auch dazu, eine eigene Familientradition zu beginnen und an nächste Generationen weitergereicht zu werden.

Falls du eine bestimmte Vorstellung von z.B. einem besonderen diamantenen Verlobungsring hast und nicht sicher bist, ob es solche Ringe auf dem Markt gibt, kannst du einfach beim Goldschmied oder Juwelier in deiner Stadt nachfragen und dich informieren. Dort kannst du den Ring auch live sehen und ausprobieren.

Klassische Modelle findet man überall. Online hast du eine breite Palette an Auswahl, von einzelnen Ringen bis hin zu Sets und Kombinationen.

Was macht man mit dem Verlobungsring, wenn man heiratet?

Braut mit Verlobungsring an der Hand

Entweder man legt ihn ab oder man trägt ihn weiter. Auch wenn sich die Verlobungsphase ihrem Ende nähert und der große Tag kurz vor der Tür steht, bedeutet das noch lange nicht, dass du aufhören musst, deinen Verlobungsring zu tragen.

Auch hier hast du mehrere Optionen zur Auswahl, wobei die endgültige Entscheidung, was du mit deinem Ring machen wirst, selbstverständlich bei dir liegt. Wichtig zu sagen ist, dass der Verlobungsring nicht in der Schmuckschatulle landen muss!

Jeder Verlobungsring ist an sich einzigartig, weil wir mit ihm die schönste Erinnerung und das schönste Gefühl verbinden, die ein Mensch empfinden kann – die Liebe.

Egal ob es sich um einen Goldring oder einen Ring aus einem anderen Edelmetall handelt, einem Solitärring mit einem faszinierenden Diamanten oder um einen vom Goldschmied direkt angefertigten Verlobungsring – er ist und bleibt das wichtigste Schmuckstück, welches eine Frau vor der Hochzeit trägt.

Verbunden mit einer sentimentalen Bedeutung erzählt jeder Verlobungsring eine einzigartige Liebes- und Lebensgeschichte zwischen dem zukünftigen Brautpaar.

Einige Damen entscheiden sich nach der Trauung, ihren Verlobungsring ihrer Schmuck-Kollektion hinzuzufügen und in eine Schatulle zu legen. Sie finden es passender, jetzt ihren Ehering anstatt des Verlobungsrings zu tragen, da sie nicht mehr verlobt, sondern verheiratet sind.

Doch Verlobungsringe können auch ganz leicht mit dem Ehering kombiniert werden.

• Eine Kombinationsmöglichkeit wäre, die beiden Ringe einfach so zu lassen, wie sie sind. Der Verlobungsring auf der einen Hand und der Ehering auf der anderen Hand.

•  Oder der Hochzeitsring wird am Ringfinger der rechten Hand getragen und der Verlobungsring kommt einfach an den Mittelfinger der rechten Hand. Somit musst du dich nicht vom Verlobungsring verabschieden und kannst ihn wie den Ehering nahe am Herzen tragen.

• Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass der Verlobungsring einfach zum Ehering wird. Dies wäre nichts Ungewöhnliches, da viele Frauen eine starke Bindung zu ihrem Verlobungsring mit der Zeit entwickeln.

Der Bräutigam steckt einfach während der Trauung den Verlobungsring von der linken auf die rechte Hand seiner Geliebten. Damit hat man Verlobungs- und Ehering in einem Ring.

•  Weitere Optionen bieten sich aber bei diesen zwei Ringen an. Somit kann man den Verlobungsring als Vorsteckring zum Ehering tragen.

Vielleicht fragst du dich jetzt, was ist ein Vorsteckring? Wie trägt man ihn, wozu dient er? Nur keine Angst, die Erklärung haben wir parat!

Wie trägt man den Vorsteckring?

Verlobungs- und Ehering-Set

Der Vorsteckring (oder auch Beisteckring) ist ein Ring, den man mit anderen Ringen kombinieren kann. Somit kann man ihn auch vor den Trauring stecken.

Womit er dem Ehering noch mehr an Individualität und Besonderheit verleiht.

Normalerweise handelt es sich dabei um einen schmalen Ring, der mit dem klassischerweise breiteren Ring bzw. Ehering kombiniert werden kann. Die muss jedoch nicht immer der Fall sein.

Genauso kann die Trägerin selbst entscheiden, welcher Ring nach vorne und welcher nach hinten kommt. Oft wird gesagt, dass der Ehering nach hinten kommt, um näher dem Herzen zu sein. Aber dies ist auch nur eine Sache des individuellen Geschmacks.

Der Vorsteckring hat viele Anwendungsmöglichkeiten. Somit kann auch der Verlobungsring zum Beisteckring werden. Er wird einfach mit dem Ehering gemeinsam getragen und kombiniert.

Bonus Tipp: Achte auf die Breite der Ringe, damit diese dann auch schön am Finger aussehen und ein gutes Gesamtbild ergeben 🙂

Andererseits kann nicht nur der Verlobungsring als Vorsteckring fungieren. Ein Memoire-Ring, den man zu verschiedenen Anlässen verschenken kann (Geburt des Kindes, Hochzeitstag, Taufe, Jubiläum, Geburtstag) trägt mit sich auch herzerwärmende und unvergessliche Gefühle, die Erinnerungen wach werden lassen.

Dazu kann man mehrere wichtige Ereignisse in einem Ring verewigen, wenn man z.B. besondere Erlebnisse in Form von Diamanten festlegt. So werden an den Ring für jedes bestimmtes Ereignis neue Diamanten hinzugefügt und mit der Zeit bekommt man einen Diamantring, der vor zahlreichen Erinnerungen nur so strotzt.

Deshalb eignet sich auch ein Memoire-Ring bzw. Erinnerungsring als ein Beisteckring, der beispielsweise den Trauring ergänzen kann.

Ich habe auch ein paar Memoire-Ringe zusammengesucht, die auch als Beisteckringe fungieren können.

Hier haben wir einen wunderschönen vergoldeten Ring, der rundherum mit Zirkonen verziert ist. Er ist schmal und zierlich und verleiht dem Ehering noch das gewisse Etwas.

[lasso ref=”amoonic-memoire-damenring” id=”7916″ link_id=”25832″]

Wenn du mehr auf Silber und Zirkone stehst, und einen Ring willst, der zugleich edel und unbeschwert ist, dann schau dir den folgenden Ring etwas genauer an.

[lasso ref=”zakk-eternity-ring-vorsteckring-silber” id=”7917″ link_id=”28208″]

Wenn du aber kein Interesse an Diamanten und Zirkonia hast und eine einfache und schlichte Variante für deinen Vorsteckring suchst, der sich leicht kombinieren lässt, dann haben wir auch hier etwas zur Hand.

[lasso ref=”bling-jewerly-sterling-silber-vorsteckring” id=”7918″ link_id=”25834″]

Bei der Wahl der Vorsteckringe sollte man auch auf Gravurmöglichkeiten achten. Eine Gravur ist etwas Besonderes, das die Ringe, die wir ein Leben lang tragen, zu individuellen Einzelstücken macht und die Liebe des Paars auf eine persönliche Art und Weise symbolisiert.

Eine Gravur besteht häufig aus einem Datum oder den Initialen des Paares, wobei diese kleinen Kritzeleien eine tiefsinnige und versteckte Bedeutung für die Liebenden haben.

Wenn man sich also eine Gravur wünscht, dann sollte man auf die Ringschiene achten bzw. wie breit oder schmal der Ring ist. Ideal wäre es, die Gravur am Trauring einzuzeichnen, während der schmalere Beisteckring ohne Gravur bleibt.

Sprüche und Ideen für Gravuren gibt es ja viele und bestimmt findest du auch etwas für dich.

Welcher Ehering passt zum Verlobungsring?

Männer legen der Frau Ehering an

Ob man nun mehrere Edelmetalle miteinander kombiniert, oder sich für eines entscheidet – die Wahl hängt vom Träger selbst ab. Wie man Schmuck kombiniert, ist eine Frage des Geschmacks und jeder trägt und kombiniert diejenigen Stücke, die für ihn passend und schön sind.

Den Verlobungsring wählen wir bzw. bekommen wir vor der Trauung. Diese Tatsache erleichtert uns die Auswahl des Eherings, falls wir vorhaben, diese zwei Ringe zu kombinieren.

Wenn man im Voraus weiß, dass man diese zwei Ringe in Kombination tragen möchte, dann kann man sich während der Auswahl des Verlobungsringe zugleich auf Sets mit Verlobungsring und Ehering konzentrieren.

Hier sollte man auf die Größe und Breite der Ringschiene, das Material, die Form und Stil achten, um zwei Ringe in Einklang zu bringen. Wenn man Diamantschmuck als Verlobungsring hat, bietet es sich zum Beispiel an, auch einen ähnlichen Ehering zu finden, um einen gewünschten Blingeffekt zu schaffen.

Oder eben man möchte den Wow-Effekt des Verlobungsrings nur mit einem schlichten Ring ergänzen. Die Möglichkeiten sind zahlreich.

Wir haben für dich einige mögliche Eheringe ausgewählt, die zu den meisten Verlobungsringen passen können.

Ein goldener mit Diamanten verzierter Ehering kann zu verschiedenen Verlobungsringen passen und ihre wahre Schönheit zum Vorschein bringen. Dieser hier von Swarovski lässt jede Damenhand erstrahlen mit seinen funkelnden Kristallen.

[lasso ref=”swarovski-damenring-kristal” id=”7919″ link_id=”25835″]

Ein schlichter Goldring mit einem kleineren Diamanten in der Mitte kann sowohl mit anderen Goldringen als auch Diamantringen kombiniert werden. Dieser hier ist dezent und doch funkelt einen der kleine Diamant regelrecht an. Er ist nicht wuchtig, sondern schmiegt sich sanft jeder Hand an.

[lasso ref=”orovi-damenring” id=”7920″ link_id=”25836″]

Hier ist ein außergewöhnlicher Ring, der einem schlichteren Verlobungsrings den nötigen Pepp gibt. Der Smaragdstein mit seinem schönen Farbton schafft eine Kombination wie aus dem Bilderbuch und verzaubert seine Besitzerin jeden Tag aufs Neue.

[lasso ref=”miore-damenring-solitarring” id=”7921″ link_id=”25837″]

Für einen etwas schmaleren Verlobungsring eignen sich breitere Ringe als ideales Match.

Bei dem Stil ist es wichtig, zu wissen, was du selber magst und was dir gefällt – immerhin trägst du diesen Ring für den Rest deines Lebens.

Wenn du einen Ring gefunden hast, der dir sehr gefällt, aber nicht ganz zu deinem Verlobungsring passt, kannst du einen dritten Ring einfügen, der die einzelnen Ringe miteinander verbindet und in Einklang bringt.

Ganz egal für welche Option du dich entscheidest, wichtig bleibt, dass diese Entscheidung von Herzen kommt und du dich wohlfühlst, wenn du deinen Verlobungsring oder Ehering oder beides trägst.

Fazit

Eheringschachtel mit überraschtem Mädchen im Hintergrund

Der Verlobungsring und der Ehering sind weitaus mehr als nur Schmuck. Sie sind ein Teil von uns, unserem Leben und ein Siegel der ewigen Liebe.

In einem so kleinen Schmuckstück werden die tiefsinnigsten und magischsten Gefühle, Erinnerungen und Hoffnungen versiegelt. Deshalb sollte man die Entscheidung, was mit dem Verlobungsring nach dem großen Tag passiert, nicht dem Schicksal überlassen.

Diese zwei Ringe sollten mit viel Fingerspitzengefühl ausgewählt werden und den gebührenden Platz in unserem Herzen bekommen.

Die Auswahl der Ringe ist groß, es gibt viele Plätze, wo man einen schönen Ring finden kann. Aber die wahre Schönheit dieser Ringe kommt erst zum Vorschein, wenn wir unsere Liebesgeschichte um den Ring herum geflochten haben.