Skip to Content

Hochzeitsblumen und ihre Bedeutungen & Verfügbarkeit

Hochzeitsblumen und ihre Bedeutungen & Verfügbarkeit

Sharing is caring!

Hochzeitsblumen haben heutzutage vor allem den Zweck, die Schönheit der Braut hervorzuheben – doch dem war nicht immer so.

Denn früher wählte man die Hochzeitsblumen üblicherweise nach ihrer Bedeutung aus, um etwas Besonderes mit jeder der Blumen zum Ausdruck bringen zu können. Im Blumenschmuck können sich also so einige versteckte Botschaften verbergen.

Es gibt wohl kaum ein Fest, bei welchem der Blumenschmuck eine so große Bedeutung und Wichtigkeit hat wie bei einer Hochzeit. Dabei gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten, wie ihr bei eurer Hochzeit Blumen einsetzen könnt.

Denn durch optimal abgestimmte Blumenarrangements mit kräftigen Farben sowie zarten Blüten könnt ihr bei der Hochzeitsdekoration eurer Traumhochzeit wunderschöne und einzigartige Akzente setzen.

Ganz egal ob nur beim Brautstrauß oder der gesamten Hochzeitsdekoration, viele Brautpaare achten bei ihrer Hochzeitsplanung penibel darauf, dass durch die Floristik an ihrem großen Tag nichts Falsches ausgesagt wird.

Aus diesem Grund haben wir in diesem Artikel die Bedeutungen der typischen Hochzeitsblumen aufgeführt, damit ihr auf eurer Hochzeit die Blumen sprechen lassen könnt.

Dafür braucht ihr Hochzeitsblumen

Die Blumen liegen auf dem Hochzeitstisch

Ganz egal ob freie Trauung oder kirchliche Hochzeit – ohne den passenden Blumenschmuck wird die Atmosphäre weniger festlich sein. Doch Hochzeitsblumen braucht ihr für mehr als nur den Brautstrauß und die Tischdeko.

Damit ihr Inspirationen bekommt, wofür ihr alles auf eurer Hochzeit Blumendeko erstellen lassen könnt, findet ihr hier eine Liste zur Übersicht.

Selbstverständlich benötigt ihr nicht unbedingt alles davon für eure Hochzeit – wählt einfach das aus, was zu eurer Hochzeit passt, euch gefällt und eurem Budget entspricht.

• Brautstrauß (falls ihr einen Brautstraußwurf machen möchtet, benötigt ihr eventuell zwei Brautsträuße)

• Je ein Hochzeitsstrauß für die Trauzeugin und die Brautjungfern

• Hochzeitsanstecker für den Bräutigam und den Trauzeugen

• Hochzeitsanstecker für die Gäste

• Blumen für die Körbe der Blumenkinder

• Blumenkränzchen für die Blumenkinder

• Blumen als Accessoire für die Haare der Braut (einzelne Blumen oder auch als Blumenkranz)

• Blumenschmuck für das Hochzeitsauto oder die Hochzeitskutsche

• Blumenschmuck in der Kirche oder bei der alternativen Traulocation (zum Beispiel am Eingang, auf dem Altar, als   Blumenbogen und an den Bänken oder Stühlen)

• Ringkissen aus Blumen

• Blumen für den Sektempfang, zum Beispiel auf den Stehtischen

• Blumenarrangements in der Hochzeitslocation (zum Beispiel als Tischdeko, am Eingang, im Saal und auf den Toiletten)

Vor allem bei einer freien Trauung besteht die Möglichkeit, die Blumendeko ein wenig außergewöhnlicher zu gestalten. So könnt ihr beispielsweise den Boden des Mittelgangs mit vielen Rosenblättern dekorieren und dadurch für eine besonders festliche Atmosphäre sorgen.

Kriterien zur Auswahl der Hochzeitsblumen

Brautstrauß

Während früher die Hochzeitsblumen meist aufgrund ihrer Bedeutung ausgewählt wurden, haben sie heutzutage hauptsächlich die Funktion, für ein feierliches Ambiente zu sorgen sowie die Schönheit der Braut auf natürliche Weise zu unterstreichen.

Es gibt eine riesige Auswahl an Hochzeitsblumen – wie soll man da nur die Richtigen finden? Zum einen sollten natürlich insbesondere eure persönlichen Vorlieben in die Entscheidung mit einfließen, da es wichtig ist, dass euch eure Hochzeitsdeko am Ende auch gefällt.

Zum anderen ist es wichtig, dass ihr die Blumen auf den Stil eurer Hochzeit abstimmt, damit am Ende alles stimmig aussieht und miteinander harmoniert.

So sollten sämtliche Blumenarrangements und Blumensträuße in erster Linie auf das Brautkleid, das Outfit des Bräutigams sowie das Motto eurer Hochzeit abgestimmt werden.

Die Bedeutung der Hochzeitsblumen

bunte Blumen in einem Korb

Selbstverständlich könnt ihr aber heutzutage eure Hochzeitsblumen auch noch nach der Bedeutung auswählen. Dadurch könnt ihr auf eurer Hochzeit durch die Blumen eure Emotionen zum Ausdruck bringen und die Blumen für euch sprechen lassen.

Allerdings solltet ihr der Bedeutung der Blumen nicht zu viel Wichtigkeit beimessen. Wenn beispielsweise Sonnenblumen deine Lieblingsblumen sind, und ihr sie unbedingt auf eurer Hochzeit haben möchtet, dann solltet ihr euch nicht gegen diese Blumen entscheiden, nur weil euch vielleicht die Bedeutung nicht gefällt.

Überlegt euch dann doch lieber eure eigene Bedeutung für eure Lieblingsblumen.

Falls ihr dennoch sicherstellen möchtet, dass ihr mit euren Hochzeitsblumen keine unerwünschten Botschaften vermittelt, dann könnt ihr hier in der Übersicht die Bedeutungen der beliebtesten Hochzeitsblumen nachlesen.

Calla

Callalilie blüht im Botanischen Garten

Diese wunderschöne, elegante Blume steht nicht nur für Anerkennung und zeitlose Schönheit, sondern zudem für Moderne und Eleganz. Auch symbolisiert sie Unendlichkeit, die Calla steht also für die ewige Liebe.

Durch ihre außergewöhnliche Form ist sie ein ganz besonderes Highlight im Anstecksträußchen oder im Brautstrauß.

Chrysantheme

Chrysanthemen stammen ursprünglich aus dem Fernen Osten und stehen für Beständigkeit. Die in vielen Farben erhältlichen Blumen strahlen zudem Fröhlichkeit und Frische aus. Wählt ihr dabei rote Chrysanthemen, dann stehen diese außerdem für innige Liebe.

Distel

Disteln sind wahre Eyecatcher und stechen mit ihrem ungewöhnlichen Aussehen aus dem Strauß heraus. Mit den stacheligen Pflanzen könnt ihr zwischen den herkömmlichen Hochzeitsblumen also Abwechslung in den Brautstrauß oder die Tischdekoration bringen.

Disteln stehen dabei für Schutz und Erlösung.

Efeu

Honigbiene mit Pollen auf einer Efeublume

Bereits in der Antike war es üblich, dem Brautpaar nach der Trauung Efeu zu geben. Da es sich bei Efeu um eine immergrüne Pflanze handelt, steht er für Treue. Üblicherweise wird der grüne Efeu mit anderen Früchten oder Blüten kombiniert, um für Abwechslung und Farbe zu sorgen.

Eukalyptus

Im Brautstrauß sind üblicherweise viele Blumen enthalten, meist in verschiedenen Farben und Formen. Um da ein wenig Ruhe in den Strauß zu bekommen, ist Eukalyptus sehr beliebt.

Auch die Bedeutung von Eukalyptus passt zu dieser Funktion: Man sagt, dass die Pflanze eine reinigende Wirkung hat und dadurch negative Energien auslöscht.

Flieder

Falls ihr lilafarbene Dekoakzente auf eurer Hochzeit setzen möchtet, dann darf lila Flieder auf keinen Fall bei euren Hochzeitsblumen fehlen. Der kräftige, lila Farbton bildet dabei einen starken Kontrast zu den anderen Farben in der Tischdeko oder im Brautstrauß.

Beim Flieder hat jede Farbe eine andere Bedeutung. Generell wird Flieder aber vor allem mit Vertrauen, Romantik, Frieden und Erneuerung in Verbindung gebracht.

Gerbera

Rosa Gerbera

Die Gerbera sagt in der Blumensprache aus: “Durch dich wird alles schöner” und ist damit ideal für die Blumendeko auf der Hochzeit geeignet. Zudem versprühen diese Blumen eine fröhliche Atmosphäre.

Hortensie

Hortensien sind Blumen, welche mit ihren imposanten Blüten die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Vor allem in Weiß, Blau und Pink sind sie erhältlich.

Passend zu ihrem Aussehen stehen Hortensien für Bewunderung. Wenn ihr Wert auf die Bedeutung eurer Hochzeitsblumen legt, dann solltet ihr lieber auf weiße Hortensien verzichten. Denn diese symbolisieren auch den Tod.

Lavendel

Lavendel verströmt nicht nur einen wohlriechenden Duft, sondern symbolisiert zudem die Erinnerung und die Reinheit.

Lilie

Vor allem im christlichen Glauben sind Lilien sehr beliebt. Schon die Jungfrau Maria wurde als Lilie unter Dornen bezeichnet. Lilien sind Sinnbild für Jungfräulichkeit, Unschuld und Reinheit. Sie stehen also auch für ein reines Herz sowie reine Liebe.

Weiße Lilien werden häufig Madonnen-Lilien genannt und werden als Sinnbild für Reinheit auch dazu verwendet, Bildnisse von der Jungfrau Maria zu schmücken. Aber Vorsicht: gelbe Lilien symbolisieren Falschheit.

Lisianthus

Die Lisianthus ähnelt ein bisschen der Rose, nur dass sie keine Dornen hat. Sie ist nicht nur optimal in Kombination mit größeren Blüten im Brautstrauß geeignet, sondern macht sich auch gut als dezente Tischdeko. Dabei gibt es sie nicht nur in Weiß, sondern zudem in Violett, Rosa, Lachsfarben und Cremefarben.

Auch ihre Bedeutung ist sehr schön. So symbolisiert die Lisianthus Charisma, Dankbarkeit und Wertschätzung.

Maiglöckchen

Maiglöckchen blumen

Die zarten Maiglöckchen stehen nicht nur für einen glücklichen Neuanfang, sondern zudem für Seelenreinheit, Liebe und Glück.

Myrte

Bei der Myrte handelt es sich um eine traditionelle Hochzeitspflanze. So trug bereits in der Antike die Braut einen Kranz, welcher aus Myrtezweigen geflochten wurde, auf ihrem Kopf.

Passend dazu wurde sie auch den griechischen Göttinnen Demeter und Aphrodite zugeordnet, also der Mutter der Erde sowie der Fruchtbarkeitsgöttin.

Die Myrte kombiniert weiße und rote Blüten mit immergrünen Blättern und süßen Früchten. Die Pflanze steht für Schönheit, Dauer, Leidenschaft, Beständigkeit, Reinheit und Liebe und ist somit optimal als Hochzeitsblume geeignet.

Nelke

Als Nationalblume Spaniens ist die Nelke dort tief mit der Folklore verbunden. Die Blume steht aber nicht nur für die Arbeiterbewegung, sondern zudem auch für große Leidenschaft, Freundschaft und die reine Liebe – die Bedeutung von Nelken ist also perfekt für die Hochzeit geeignet.

Doch Achtung: rote Nelken stehen für Herzenskummer, gelbe Nelken für Hochmut und gestreifte Nelken bedeuten Zurückweisung.

Orchidee

Orchidee

Orchideen gehören wohl zu den schönsten Blumen und sind zudem sehr selten. Vor allem im asiatischen Raum steht sie für Harmonie, Schönheit und Fruchtbarkeit. Darum kann diese edle Blume gerne auf eurer Hochzeit zum Einsatz kommen.

Orchideen wirken nicht nur makellos, sondern zudem sehr exotisch, weshalb sie ein außergewöhnliches Flair auf eurer Hochzeit schaffen. Sie drücken zudem Wertschätzung und Bewunderung aus.

Pfingstrose

Mit der Rose verwandt, steht auch die Pfingstrose für die Liebe. Außerdem symbolisieren Pfingstrosen Reichtum, die weibliche Schönheit und Geborgenheit.

Allerdings sind sie teurer als Rosen. Wenn ihr einen schönen, prächtigen Strauß mit Pfingstrosen auf eurer Hochzeit möchtet, dann müsst ihr also ein wenig tiefer in die Tasche greifen.

Protea

Hört man “Königin der Blumen”, dann denkt man üblicherweise sofort an die Rose. In anderen Teilen der Welt, um genau zu sein auf der Südhalbkugel, hat diesen Status aber die Protea, auch Zuckerbusch genannt. Sie steht für Mut, Vielfalt und Einigkeit trotz Gegensätzen.

Die Protea ist ein ganz besonderes Highlight im Blumengesteck oder im Brautstrauß. Sie hat nicht nur auffällige, stachelartige Blüten, welche an die Drachenfrucht erinnern, sondern zudem ledrige, immergrüne Blätter.

Ranunkel

Ranunkeln stehen nicht nur für Attraktivität und Einzigartigkeit, sondern symbolisieren außerdem Anziehungskraft und Romantik. Ranunkeln sind zudem Frühlingsboten.

Rose

Rose blumen

Es gibt wohl keine Blume, welche mehr für die Liebe steht, als die Rose. Nicht ohne Grund wird sie auch die Königin der Blumen genannt. Schon bei den Griechen stand die Rose für Liebe und wurde zudem mit der Göttin Aphrodite, der Göttin der Liebe, in Verbindung gebracht.

Rote Rosen symbolisieren Leidenschaft und Begierde, während weiße Rosen für die Reinheit der Liebe stehen.

Rosen werden bei Hochzeiten besonders gerne in einem Rosenbogen verwendet. Hier sind die zarten Blüten, insbesondere bei Trauungen im Freien, ein ganz besonderer Hingucker.

Schleierkraut

Schleierkraut kann man in fast jeder Hochzeitsdeko finden, da es nicht nur im Brautstrauß, sondern auch im restlichen Blumenschmuck auf der Hochzeit optimal mit den anderen Blumen harmoniert. Feiert ihr eine Vintage-Hochzeit, dann eignet sich das Schleierkraut auch ohne die Kombination mit anderen Blumen perfekt für eure Hochzeit.

Schleierkraut steht nicht nur für Reinheit im Herzen, sondern drückt zudem Hingabe aus.

Sonnenblume

Sonnenblumen waren schon bei den Indianern, insbesondere zur Verehrung des Sonnengottes, sehr beliebt. So galten die schönen Blumen als heilig und dienten als Schmuck von Jungfrauen. Heute drücken Sonnenblumen vor allem Stolz und Freude aus.

Sonnenblumen sind besonders gut für eine typische Landhochzeit, welche im Spätsommer oder im Herbst stattfindet, geeignet.

Sukkulenten

Auch mit Sukkulenten könnt ihr Abwechslung in eure Blumendeko oder den Brautstrauß bringen. Denn die kaktusähnlichen Pflanzen wirken ausgefallen und stilvoll und sind damit ein wahrer Hingucker zwischen den üblichen Hochzeitsblumen.

Sukkulenten symbolisieren dabei Wärme, Unverwüstlichkeit, Geduld und Ausdauer.

Tulpe

Rote Tulpen

Tulpen sind wohl die beliebtesten Frühlingsblumen. Sie stehen für Zuneigung und Liebe. Dabei solltet ihr aber beachten: Man sagt, je dunkler die Farbe der Tulpe ist, desto stärker ist auch das Gefühl der Liebe. Gelbe Tulpen stehen allerdings für die Hoffnungslosigkeit der Liebe.

Veilchen

Veilchen sind sehr zarte und empfindliche Blumen – genauso wie die Liebe. So stehen Veilchen auch für die Wichtigkeit der Aufmerksamkeit für den Partner sowie gegenseitigen Respekt.

Vergissmeinnicht

Auch diese kleinen Blümchen machen sich gut zwischen den größeren Blüten anderer Hochzeitsblumen. Genauso wie das Veilchen steht auch das Vergissmeinnicht für gegenseitigen Respekt und Aufmerksamkeit.

Wird das Vergissmeinnicht im Brautstrauß verarbeitet, symbolisiert es außerdem, dass der Bräutigam für immer an seine Frau denken sollte.

Das Schenken von Hochzeitsblumen

Frau, die schönen Blumenstrauß hält

Häufig entscheiden sich auch Hochzeitsgäste dazu oder andere Personen, welche dem Brautpaar zur Hochzeit gratulieren möchten, Blumen zu schenken.

Dafür ist beispielsweise Phlox gut geeignet, da dieser ausdrückt, dass die Schenkenden mit der Entscheidung zur Hochzeit aus ganzem Herzen einverstanden sind.

Auch Fuchsien eignen sich gut zum Verschenken, da man sie in einem schönen Topf verschenken kann und das Hochzeitspaar sie darum auf den Balkon oder die Terrasse stellen und sich noch lange an dem Geschenk erfreuen kann.

Zudem signalisieren Fuchsien, dass die Schenkenden der Meinung sind, dass Braut und Bräutigam einen guten Geschmack haben.

Doch genauso gibt es Blumen, welche lieber nicht zur Hochzeit geschenkt werden sollten. So symbolisiert beispielsweise der Fingerhut Unehrlichkeit. Winden und Wicken sind sehr kurzlebig und drücken darum aus, dass man dem jungen Glück der Brautleute ein jähes Ende wünscht.

Schafgarbe gilt gar als Prophezeiung eines Krieges zwischen den frisch Vermählten. Und das zarte Löwenmaul symbolisiert, dass man den anderen immer für irgendwas verdächtigen wird.

Die Farbe der Hochzeitsblumen

Frauenhände, die schönen Blumenstrauß halten

Doch mit der Wahl der Blumensorte ist es bei Weitem nicht getan. Denn die meisten Blumen gibt es in einer Vielzahl von Farben – jede mit einer ganz eigenen Bedeutung.

Ihr könnt die Farben eurer Hochzeitsblumen selbstverständlich passend zu eurer übrigen Hochzeitsdeko beziehungsweise euren Hochzeitsfarben auswählen. Doch wenn ihr einen großen Wert auf die Bedeutung der Blumen legt, dann solltet ihr auch die Bedeutung der einzelnen Farben der Blumen in eure Entscheidung mit einfließen lassen.

• Rot: Tiefe Verliebtheit, Liebe (Je dunkler die rote Farbe ist, desto größer ist auch die Zuneigung füreinander)

• Weiß: Unschuld, Ehrlichkeit, Reinheit

• Rosa: Romantik, zarte Gefühle

• Violett: unaufdringliche Herzlichkeit, Würde, Individualität

• Gelb: Wärme, Energie, Sorglosigkeit, Lebensfreude

• Orange: Ausdauer, Wärme, Energie, Lebenslust, Optimismus

• Blau: Beständigkeit, Treue, geheimnisvolle Romantik

• Braun: Bodenständigkeit, Sicherheit, Natur

• Grün: Neuanfang, Lebendigkeit, Hoffnung, Natürlichkeit

Bei den Bedeutungen der Blumen habt ihr schon gesehen, dass man vor allem bei gelben Blumen vorsichtig sein muss, da damit häufig negative Bedeutungen assoziiert werden.

Damit nichts schiefgehen kann, empfiehlt es sich deshalb, als Grundfarbe Weiß zu wählen. Denn nicht nur dass Weiß zu fast allem passt, auch die Bedeutungen von weißen Blumen sind meistens recht unverfänglich.

Hochzeitsblumen oder Trauerblumen?

Blumenarrangement mit Tulpen und Ranunkeln auf weißem Holzboden

Einige der hier aufgeführten Blumen werden auch gerne als Trauerblumen verwendet. Denn selbstverständlich benötigt man auch für Grabgestecke oder für den Sargschmuck schöne Blumen.

Wir haben bereits erwähnt, dass weiße Hortensien den Tod symbolisieren und darum nicht unbedingt für Hochzeiten geeignet sind. Doch es gibt noch mehr Blumen, welche zwar nicht für den Tod stehen, aber sehr gerne auf Beerdigungen verwendet werden.

Dies sind insbesondere Callas, Lilien und Nelken. Selbstverständlich braucht ihr deswegen nicht auf diese wunderschönen Blumen bei eurer Hochzeit zu verzichten.

Kombiniert sie am besten einfach mit einigen anderen der schönen Hochzeitsblumen, damit nicht am Ende eure Oma oder Tante bei eurer Hochzeitsfeier sagt, dass überall nur Trauerblumen rumstehen.

Die Verfügbarkeit der Hochzeitsblumen

schöner Boho Blumenstrauß

Selbstverständlich gibt es auch für Hochzeitsblumen eine Saison, und ihr könnt nicht alle Sorten das ganze Jahr über kaufen. Nur wenige Blumen blühen das ganze Jahr.

Wenn ihr nun denkt, dass ihr dann nur bei einer Sommerhochzeit die Wahl zwischen vielen verschiedenen Blumen habt, dann irrt ihr euch. Denn auch im Winter gibt es eine Vielzahl an Blumen, welche gerade dann ihre Blütezeit haben.

Manchmal haben Floristen zwar die Möglichkeit, auch außerhalb der Blütezeit an bestimmte Blumen zu gelangen, doch das ist zum einen nicht garantiert und zum anderen auch mit höheren Kosten verbunden.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass ihr euch über die Verfügbarkeit der Blumen, welche ihr gerne auf eurer Hochzeit haben möchtet, informiert.

Denn es nützt euch nichts, wenn ihr das Dekokonzept eurer Hochzeit bereits komplett ausgearbeitet habt, und dann vom Floristen erfährt, dass die meisten der Blumen in der Zeit des Jahres, in der eure Hochzeit stattfindet, nicht erhältlich sind.

Die folgende Auflistung solltet ihr allerdings nur als Anhaltspunkt nehmen. Denn bei der Verfügbarkeit der Blumen gibt es auch regionale Unterschiede. Sprecht darum am besten rechtzeitig mit eurem Hochzeitsfloristen über eure Wünsche und Vorstellungen.

Viele der Blumen, welche ganzjährig verfügbar sind, haben auch ganzjährig den gleichen Preis, außer selbstverständlich zu besonderen Anlässen wie Valentinstag und Muttertag. Andere hingegen, wie zum Beispiel die Lilien und Callas sind zwar üblicherweise auch ganzjährig verfügbar, in der Hauptsaison aber günstiger als in der Nebensaison.

Lila Allium Blumen

• Allium: Mai bis September

• Amaryllis: November bis Februar

• Anemonen: März bis Juni

• Astilbe: Mai bis September

• Callas: Ganzjährig

• Christrosen: November bis Januar

• Chrysanthemen: Ganzjährig

• Craspedia: Juni bis Oktober

• Dahlien: Juli bis Oktober

• Eukalyptus: Ganzjährig

• Flieder: März bis Juli

• Freesien: März bis Juni

• Gerbera: Ganzjährig

• Hortensien: Mai bis November

• Kornblumen: Juni bis September

• Lavendel: Juni bis September

• Lilien: Ganzjährig

• Lisianthus: Juni bis September

• Margeriten: März bis Juni

• Nelken: Ganzjährig

• Orchideen: Ganzjährig

• Pfingstrosen: Mai bis Juni

• Protea: September bis Oktober

• Ranunkeln: April bis Juni

• Rosen: Ganzjährig

• Schleierkraut: Ganzjährig

• Sonnenblumen: Juni bis Oktober

• Sukkulenten: Ganzjährig

• Tulpen: Februar bis Mai

• Wicken: April bis September

• Vergissmeinnicht: März bis September

Das solltet ihr außerdem beachten

junge Frau in einem weißen Hemd, das blühenden Blumenstrauß hält

Ihr solltet beim Blumenschmuck darauf achten, dass er nicht zu klein ist und dadurch fast nicht auffällt. Genauso ist es aber auch schlecht, wenn die Hochzeitsblumengestecke so groß sind, dass sie fast den gesamten Platz auf den Tischen wegnehmen und für die Gäste kein Platz mehr zum Essen bleibt.

Vielleicht denkt ihr euch, dass ihr anstatt der echten auch künstliche Blumen auf eurer Hochzeit verwenden könnt. Doch ganz egal ob als Tischdeko oder im Brautstrauß, der künstliche Blumenschmuck kann einfach nicht ein lebendiges Blütenmeer ersetzen.

Der Florist für Hochzeitsblumen

Florist, der schönen Blumenstrauß im Blumenladen schafft

Damit ihr am Ende nicht gar keine andere Wahl mehr habt, als künstliche Blumendeko für eure Hochzeit zu besorgen, solltet ihr euch unbedingt rechtzeitig um euren Blumenschmuck kümmern. Dazu ist es zuerst einmal notwendig, dass ihr euch Gedanken darüber macht, welche Blumendekorationen ihr überhaupt auf eurer Hochzeit haben möchtet.

Dann solltet ihr spätestens drei Monate vor eurer Hochzeit Floristen kontaktieren, um Angebote sowie Ideen einzuholen. Spätestens vier Wochen vor eurer Hochzeit müsst ihr euren Blumenschmuck bei einem Floristen in Auftrag geben.

Falls ihr in einem Monat heiratet, in welchem besonders viele Hochzeiten stattfinden, also insbesondere von Juni bis August, dann ist es allerdings ratsam, bereits früher mit einem Floristen in Kontakt zu treten. Denn sonst kann es sein, dass die guten Floristen bereits alle ausgebucht sind.

Weil eure Blumendeko einen sehr großen Einfluss auf das Gesamtbild der Deko sowie die Stimmung auf eurer Hochzeit hat, solltet ihr hier auf keinen Fall am falschen Ende sparen.

Am besten ist es, wenn ihr für die Erstellung eures gesamten Blumenschmucks, inklusive des Brautstraußes und anderer Blumensträuße, einen Floristen beauftragt. Hier wählt ihr am besten einen aus, welcher bereits reichlich Erfahrung in der Hochzeitsfloristik hat.

Möchtet ihr ein wenig Geld sparen und habt eine floristisch talentierte Person im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis, dann spricht selbstverständlich auch nichts dagegen, dass sich diese um euren Blumenschmuck kümmert.

Am besten ist es aber, wenn ihr sehr wichtige Elemente, wie den Brautstrauß, trotzdem von einem professionellen Floristen anfertigen lasst.

Grundsätzlich gilt, dass ihr euch ausführlich von eurem professionellen Floristen beraten lassen solltet. Zeigt ihm entweder Bilder eurer Hochzeitslocation oder fahrt sogar mit ihm dorthin, denn es ist sehr wichtig, dass die Blumendeko perfekt auf die Räumlichkeiten abgestimmt ist.

Vielleicht kann euch ja sogar eure Hochzeitslocation einen guten Floristen empfehlen, welcher dort schon häufig für den Blumenschmuck auf Hochzeitsfeiern zuständig war. Denn dann ist dieser Florist bereits bestens mit den Gegebenheiten vertraut und weiß, was dort möglich ist und was nicht.

Sharing is caring!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.

Hochzeitszeitung - Die besten Tipps, Ideen und Inspirationen
← Previous
Die 130 schönsten Hochzeitstag Sprüche, Glückwünsche, Zitate und Gedichte
Next →
shares